„Findet Nemo“ in 3D – Vorab-Aufführung in Monaco

02.01.2013  Umwelt

Die Stiftung Fürst Albert II. von Monaco und Disney verstärken ihre Zusammenarbeit und organisieren am 12. Januar eine private Filmvorführung



 

Vor zehn Jahren eroberte ein kleiner Clownfisch die Herzen von Millionen Zuschauern weltweit. Um diesen Jahrestag gebührend zu feiern, komm der Film „Le Monde de Nemo“ („Findet Nemo“) am 16. Januar wieder auf die Leinwand, und zwar erstmalig in 3D!

Aus diesem Anlass wird die Stiftung Fürst Albert II. von Monaco in Zusammenarbeit mit ihrem amerikanischen Zweig und dem Generalkonsulat von Monaco in New York sich dem Film von Disney Pixar zusammentun, um kleine und große Zuschauer mit der Meereswelt vertraut zu machen und sie für den Schutz der Ozeane zu gewinnen.

„Findet Nemo“ in 3D  - Vorab-Premiere in Monaco
Die Stiftung Fürst Albert II. von Monaco veranstaltet am Samstag, 12. Januar 2013 (bevor der Film am 16.01.2013 offiziell in den Kinos gezeigt wird) unter Schirmherrschaft Seiner Durchlaucht des Regierenden Fürsten  im Kinosaal Le Sporting für etwa 400 geladene Gäste eine private Vorführung des Films „Le Monde de Nemo 3D“ („Findet Nemo“ in 3D).

Als unterhaltsam-lehrreiches Angebot für die Zuschauer hat der amerikanische Zweig der Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Meereskundlichen Museum und dem Wissenschaftlichen Zentrum Monaco 20 „Fun Facts“ über Meerestiere und Korallen zusammengestellt. Diese amüsanten Anekdoten zur unterhaltsamen Belehrung der Kinder können jetzt auf der Website des Generalkonsulats von Monaco in New York (www.monaco-consulate.com/pa2f/funfacts) heruntergeladen werden ; sie sind auch auf mehreren anderen Websites zugänglich, so auf der Website des Monaco Tourist Office in New York (www.visitmonaco.com/us), der Website der Stiftung Fürst Albert II. (www.fpa2.com) und des Wissenschaftlichen Zentrums (www.centrescientifique.mc).

Anzahl der Ansichten : 348