Monaco gedenkt der Katastrophe von Fukushima

07.03.2012  Charity

Das Fürstentum schließt sich dem Tag des Gedenkens anlässlich des ersten Jahrestages der Katastrophe von Fukushima am 11. März an.



Eine beispiellose Katastrophe in Japan

Vor nun fast einem Jahr, am 11. März 2011, ereignete sich in der Region Sendai das unvorstellbare Zusammentreffen von drei Katastrophen nie gekannter Heftigkeit, Tsunami, Erdbeben und die Explosion der Reaktoren im Kernkraftwerk von Fukushima.

Der Freundschaftsverein Monaco-Japon hat seither unter der Schirmherrschaft des japanischen Honorarkonsulats in Monaco ständig Solidaritätsaktionen für die von der Katastrophe betroffene notleidende japanische Bevölkerung organisiert.

Auch andere monegassische Einrichtungen und Familien sowie zahlreiche Künstler haben sich für diesen guten Zweck mobilisiert.

Programm 

10.30 Uhr : Feierliche Messe mit Monseigneur Bernard BARSI, Erzbischof von Monaco, in der Kathedrale von Monaco

16.00 Uhr: Konzert mit Werken der japanischen und der westlichen Musik. Die gesamten dabei erzielten Einnahmen werden an die japanische Organisation JOICFP überwiesen.

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Adressen:

http://www.monacojapon.asso.mc/home

http://www.joicfp.or.jp/en/

Anzahl der Ansichten : 282