Das dritte Wochenende des Frühlings der Künste 2014

28.03.2014  Kultur

Dieses dritte Wochenende der 30. Ausgabe des Festivals ist Japan gewidmet



Keiner anderen Kultur gelang es so gut wie Japan, Tradition und Moderne zu vereinen. Man kann förmlich spüren, wie die große Tradition des Kaiserhofes, die Musik der Salons der Literaten, der Butô-Tanz und die Avantgarde des Elektro-Pops oder der radikalsten zeitgenössischen Musiken nebeneinander existieren... und auch die anderen Kunstformen einschließen, die an diese Musiken anknüpfen.

Dieses speziell Japan gewidmete Wochenende beginnt am Freitag, den 28. März im Auditorium, wo das Lyoner Nationalorchester Takemitsu und Debussy spielt.

Am Samstag, den 29. März, bietet der Buddhistische Tempel des Silbernen Pavillons von Kyoto eine Ikebana-Darbietung zu einer Musik von Toshio Hosokawa sowie traditionelle japanische Musik an. Auch Butô-Tänzer treten zu diesem Anlass auf.

Am 30. März findet im Salle Empire ab 11 Uhr ein Konzert mit traditioneller japanischer Musik statt. Von 13.30 bis 17.30 Uhr können die Besucher eine vom Buddhistischen Tempel des Silbernen Pavillons von Kyoto ausgeführte Weihrauch- und Teezeremonie verfolgen, gefolgt von einem vom Printemps des Arts bestellten Konzert.

Konzerte junger Talente und der Cello-Meisterklassen stehen ebenfalls auf dem Programm dieses Festivalwochenendes.

3. Wochenende des Printemps des Arts 2014
vom 28. bis zum 30. März 2014

Alle Informationen auf: http://www.printempsdesarts.mc

Anzahl der Ansichten : 150