Das neue Nationalmuseum von Monaco präsentiert die Ausstellung „Portraits d’Intérieurs“

10.07.2014  Leisure

Fünf Künstler unternehmen bis zum 18. Januar 2015 eine Neuinterpretation der verschiedenen Bereiche der Villa Sauber



Das neue Nationalmuseum von Monaco hat fünf zeitgenössische Künstler (Marc-Camille Chaimowicz, Danica Dakic, Brice Dellsperger, Nick Mauss und Laure Prouvost) eingeladen, in der Villa Sauber unterschiedliche Innenräume mit Hilfe von Tapeten, Möbeln, Teppichen und Vorhängen, Spiegeln, Blumen, Teetassen, Keramiken usw. nachzubilden.

Bei ihrem Spaziergang durch die verschiedenen Säle entdecken die Besucher eine Ausstellung verschiedener Welten: ein imaginäres Zimmer von Jean Cocteau nach dem Dekor aus „Les Enfants terribles“, eine Hütte in der Natur über das Video Wantee, ein überraschendes Remake von Kultfilmen mit „Body Double“, einen Rahmen aus gelbem Samt, die Installation Isola Bella mit ihren Show-Accessoires...

Die Pariser Dekorationsfirma Antoinette Poisson hat das Lesezimmer mit drei Tapetenmodellen ausgestattet, die mit den Techniken des 18. Jahrhunderts gezeichnet, gedruckt und bemalt wurden.

Die Villa Sauber bietet auf Anmeldung Themenführungen, Workshops für Kinder während der Schulferien, Führungen an den Wochenenden und Begegnungen mit den Künstlern.

Weitere Informationen: www.nmnm.mc

 

Foto:

NMNM/Mauro Magliani & Barbara Piovan Courtesy The Artist and Cabinet, London

Anzahl der Ansichten : 339