Der 25. internationale Zahnmedizinkongress in Monte-Carlo

27.09.2013  Business

Der 25. Internationale Zahnmedizinkongress findet am Freitag, den 15. und Samstag, den 16. November im Konferenzsaal François Blanc im Sporting d’Hiver, Place du Casino statt.



Hauptthema des Kongresses: „Die neuen therapeutischen und technologischen Herausforderungen in der Zahnmedizin“.

Der italienische Botschafter in Monaco Antonio MORABITO wird die Kongressteilnehmer willkommen heißen.

Renommierte Redner berichten zweit Tage lang über die Ergebnisse ihrer Forschungen und die letzten Neuheiten im Bereich der Zahnmedizin. In diesem Jahr feiert dieser Kongress, der stets in Monaco stattfindet, sein 25-jähriges Bestehen.

Am 15. November um 9 Uhr beginnen die wissenschaftlichen Arbeiten.

Aldo RUSPA, Direktor der zahnmedizinischen Abteilung der Klinik Pinna Pintor in Turin und Plinio PINNA PINTOR, Präsident der Stiftung Arturo Pinna Pintor, sprechen über „Die ersten 25 Jahre des Zahnmedizinkongresses in Monte-Carlo”

Giano RICCI, Präsident der European Academy of Esthetic Dentistry in Florenz behandelt “Die Leitlinien einer adäquaten Ästhetik in der parodonto-prothetischen Therapie”

Talib NAJJAR, Professor für Chirurgie und Orale Pathologie der Dental School University, New Jersey, USA, spricht zum Thema “Mundhöhlenkrebs: Prävention, Diagnose und Behandlung“

Gjorgy SZABO’, Direktor der Abteilung für Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universität Budapest, Ungarn, erläutert “Die neuen Diagnose- und Therapiemethoden bei Erkrankungen der Speicheldrüsen”

Das Mittagessen findet um 13 Uhr im Salon Bellevue des Café de Paris statt, der einen sehr schönen Blick auf den Place du Casino bietet.

Die wissenschaftlichen Arbeiten werden am Nachmittag mit kieferorthopädischen Themen fortgesetzt: Rosalia LEONARDI, Professorin für Orthodontie spricht über “3D-Aufnahmen in der Gnathologie: Aktueller Stand, Perspektiven und klinische Anwendungen der computergestützten Tomographie"

Antonella POLIMENI, Präsidentin des Kollegiums der Odontologie-Professoren in Rom spricht über “Die interdisziplinäre Forschung zur kieferorthopädischen Vorsorge bei Kindern”

Giampietro FARRONATO, Direktor der Fachabteilung für Orthodontie der Universität Mailand thematisiert “E-orthodontics: Von der Diagnose zur Therapie“

Abends lädt die Regierung des Fürstentums Monaco die Kongressteilnehmer zu einem Cocktail in den prunkvollen und geschichtsträchtigen Empire-Saal des Hôtel de Paris mit herrlichem Blick über den Place du Casino ein.

Am 16. November um 9 Uhr werden die wissenschaftlichen Arbeiten fortgesetzt.

Arnaldo CASTELLUCCI aus Florenz erläutert “Rotierende Systeme der letzten Generation: die Protaper Next“, und leitet außerdem die Endodontie-Sitzung.

In der Sitzung zur konservierenden Odontologie spricht Ernesto RAPISARDA aus Catania über “Die Nutzung des Ultraschalls in der konservierenden Odontologie

Im Themenbereich Implantologie behandelt Stefano CAROSSA, Direktor der Dental School der Universität Turin das Thema “Sofortbelastung der Implantate bei Full-Arch-Prothesen: Biomechanische Aspekte“

Zum Abschluss des Kongresses am Samstag, den 16. Juni um 17.00 Uhr, bietet der Sponsor Dental Tribune eine kostenlose Anmeldung zu seinem Online-Kurs an (22 ECM-Credits).

Weitere Informationen:
Orthodontie-Kulturzentrum (Turin, Italien)
Tel.: 011.544788
aldoruspa@tin.it

Anzahl der Ansichten : 537