Die Ballets de Monte-Carlo - Programmierung für das erste Halbjahr 2014 in Monaco

23.01.2014  Kultur

Nach dem Erfolg der „Casse-Noisette Compagnie“ (Nussknacker-Compagnie) bieten die Ballets weiterhin ein ausgezeichnetes Programm an



Im Februar wird „La Belle“ von Jean Christophe Maillot unter Probebedingungen beim zweiten "Imprévu" (Das Unerwartete) im Atelier des Ballets de Monte-Carlo aufgeführt. Nur wenige Meter von den Tänzern und Ballettmeistern entfernt, befindet sich der Zuschauer in direktem Kontakt mit dem künstlerischen Universum des Choreographen und Direktors der Ballets de Monte-Carlo.  

Am 4., 5. und 6. Februar 2014 - Atelier des Ballets de Monte-Carlo


Im April lädt das Monaco Dance Forum das Ballet des Grand Théâtre von Genf zu einer Vorstellung ins Grimaldi Forum ein. Die Vorstellung, in der Musik und Tanz eng verflochten sind, besteht aus zwei kraftvollen Choreographien.  

Anschließend ist Jirí Kylián mit der Europapremiere von „East Shadow“ Gast im Monaco Dance Forum. Dieses Werk wurde für die Trienale von Aichi (Japan) 2013 zum Thema der Katastrophe von Fukushima im Jahr 2011 bestellt und lädt zu einer Reise in die verstörende Welt von Samuel Beckett ein.

Und schließlich gibt Jean-Christophe MAILLOT den Tänzern der Compagnie die Möglichkeit, anlässlich der Show der jungen Choreographen beim letzten „Imprévu“ der Saison auf die andere Seite der Bühne zu wechseln. Die Stücke werden in Zusammenarbeit mit den angehenden Bühnenbildnern aus dem Pavillon Bosio realisiert – der Hochschule für Plastische Künste der Stadt Monaco.

Am 15., 16., 17. und 18. April 2014 – Grimaldi Forum
Monaco Dance Forum

Vom 24. bis zum 26. April 2014 – „Imprévus“, Atelier des Ballets de Monte-Carlo, Compagnie des Ballets de Monte-Carlo


Die Académie Princesse Grace wird anlässlich ihrer jährlichen Gala eine neue Dimension erforschen. Die Tänzer werden bei ihren klassischen und zeitgenössischen Stücken in der Salle Garnier der Oper von Monte-Carlo vom Philharmonischen Orchester von Monte-Carlo begleitet.

Am 18. und 19. Juni 2014 – Oper von Monte-Carlo
Aufführung der Académie Princesse Grace


In diesem Juli kehrt „L’été danse!“ mit einem hochklassigen Sommerprogramm in die Salle Garnier zurück. Die Tänzer der Ballets de Monte-Carlo interpretieren im Verlauf eines Abends „New Sleep“, das als bemerkenswerte Interpretation der Werke von Forsythe aus den 80er Jahren gilt, gefolgt von einer Kreation von Marco Goecke. Seine sehr physischen und anstrengenden Stücke finden in den Ballets de Monte-Carlo einen privilegierten Partner.

Und schließlich zeigt die Compagnie „Petite Mort“ von Jirí Kylián, ein Meisterwerk, das Ballettgeschichte geschrieben hat und den tschechischen Choreographen zu einem der Größten seines Fachs erhoben hat.

„L’été Danse!“ wird mit „Choré“ von Jean-Christophe MAILLOT abgeschlossen.

Dieses Ballett erforscht die kontrastreiche Welt des amerikanischen Musicals und bietet eine bewegende Überlegung über den Platz, den der Tanz in einer immer irrationaleren Welt einnehmen kann.

 

Vom 16. bis zum 19. Juli 2014 – Oper von Monte-Carlo


Alle Informationen auf: www.balletsdemontecarlo.com

Anzahl der Ansichten : 539