Monaco feiert die heilige Devota

17.01.2014  Stay

Die Festlichkeiten für die Schutzheilige von Monaco finden am 26. und 27. Januar 2014 statt



Die Feiern zu Ehren der heiligen Devota gehören zu den ältesten Traditionen des Fürstentums Monaco.

Eine Tradition, die die nationale Kultur in zahlreichen Bereichen beeinflusst hat: Religion, Folklore, Volksglaube, Geschichte, Literatur, Kunst, Malerei, Musik, Numismatik, Philatelie.

Sie entstand aus der „Legende der heiligen Devota“, die durch ein mittelalterliches Dokument überliefert wurde.

Dieser Legende zufolge wurde die junge, aus Korsika stammende Christin Devota vom Präfekten Barbarus unter den Kaisern Diokletian und Maximian 303 oder 304 nach Christus zu Tode gefoltert. Ihr Körper wurde von anderen Gläubigen in Sicherheit bebracht und gelangte auf einem Boot nach Monaco, wo er am 27. Januar in der Kapelle des unter dem Namen „Gaumates“ bekannten Tals in der Nähe des Hafens bestattet wurde.

Unter dem Fürsten Honoré II. wurde die heilige Devota im 17. Jahrhundert zur Schutzheiligen von Monaco erklärt. Seit 1874 wird die Tradition jedes Jahr fortgeführt. Ein Boot wird auf einen Scheiterhaufen gesetzt und in Anwesenheit der Fürstenfamilie und zahlreicher monegassischer Persönlichkeiten verbrannt.

Anschließend findet über dem Port Hercule ein Feuerwerk statt.

Programm der Festlichkeiten:

Sonntag, 26. Januar 2014:
10.30 Uhr Kirche Sainte Dévote: Messe der Traditionen in monegassischer Sprache.
Segnung des Meeres

18.30 Uhr Port Hercule: Ehrung der heiligen Devota
Einfahren des symbolischen Bootes in den Port Hercule.

18.45 Uhr ab der Avenue Président J.F. Kennedy:
Prozession der heiligen Devota.
 
19.00 Uhr Kirche Sainte Dévote: Salut des Allerheiligsten Sakraments in Anwesenheit des Fürstenpaars von Monaco, unter der Leitung des Erzbischofs von Monaco, Monseigneur Bernard Barsi.

19.45 Uhr Vorplatz der Kirche Sainte Dévote: Anzünden des symbolischen Bootes durch die Fürstenfamilie und monegassische Persönlichkeiten.

Anschließend, am Quai Rainier III: Musikalisches Feuerwerk, präsentiert von der Gruppe „Flash Art Monaco Entertainment“.

Montag, 27. Januar 2014
9.45 Uhr Kathedrale: Empfang der Reliquien durch die Mitglieder des Klerus und der Kirchengemeinde Vénérable Archiconfrérie de la Miséricorde.

10.00 Kathedrale: Pontifikalmesse geleitet von Seiner Eminenz Kardinal Philippe BARBARIN Primas von Frankreich, Kardinalerzbischof von Lyon

11.30 Uhr Monaco-Stadt: Feierliche Prozession der Reliquien unter Leitung der fürstlichen Hoheiten


Weitere Informationen: www.saintedevotemonaco.com

Anzahl der Ansichten : 1128