Vierhundert internationale Ruderer treffen sich in Monaco

13.02.2014  Sport

Weltbekannte Athleten nehmen am 15. und 16. Februar 2014 an der Challenge Prince Albert II teil



Der Ruderclub Société Nautique de Monaco organisiert am 15. und 16. Februar  2014 eine der wenigen Winterruderwettbewerbe auf dem Meer.

Zu diesem Anlass erwartet das Fürstentum fast 400 internationale Ruderer.

Mehr als ein Dutzend Nationen werden anwesend sein und versuchen, die renommierte Challenge Prince Albert II zu gewinnen. Damit werden fast fünfzig Clubs aus ganz Europa und Russland an zwei aufeinander folgenden Tagen gegeneinander antreten.

Auch Griechenland und Algerien sind mit von der Partie, in erster Linie, um ihre Teilnahme am Mittelmeer-Cup für das Jahr 2015 vorzubereiten.

Die Société Nautique de Monaco erwartet auch Spitzenruderer wie Quentin Antognelli (Société Nautique de Monaco) und Benoît Demey aus der französischen Nationalmannschaft, dazu Romain Garcia und Morgan Maunoir aus der französischen Nachwuchsmannschaft. Für großes Interesse sorgt auch die Teilnahme von Peter Berg, der bei den letzten drei Weltmeisterschaften die Bronzemedaille gewonnen hat.

Nachdem sich die ESCP Europe im letzten Jahr an der Challenge Prince Albert II beteiligt hat, werden 2014 zum ersten Mal Ruderer aus den anderen französischen „Grandes Ecoles“ HEC und ParisTech (Polytechnique) an den Start gehen. Zu diesem Anlass wird ein Dreierwettkampf zwischen diesen drei Clubs ausgetragen, ähnlich den berühmten Wettkämpfen zwischen den großen englischen Universitäten.

Die Rennen können von der Mole Rainier III (Jetée Rainier III.) aus beobachtet werden
Samstag, 15. Februar, ab 13.45 Uhr
Sonntag, 16. Februar, ab 9.00 Uhr

Weitere Informationen:

www.avironmonaco.com
societenautique@monaco.mc
Tel.: +377 92 16 03 03

Anzahl der Ansichten : 258