Der Exotische Garten und die Grotte de l'Observatoire

Der Exotische Garten und die Grotte de l'Observatoire

Dieser außergewöhnliche Garten beheimatet mehrere Millionen sogenannte Fettpflanzen. Er wurde 1933 eingeweiht und auf gewagte Weise, an der Seite der Felsen eingerichtet, um hier großartig aufzublühen und um heute die ganze Welt zu begeistern. Er ist das Königreich der Üppigkeit, des ungewöhnlichen Surrealismus der Natur.

In 60 Metern Tiefe befindet sich eine prähistorische Grotte. Sie zeigt die eindrucksvollen Kalkablagerungen, die über Jahrhunderte geformt wurden.

Öffnungszeiten:

Der exotische Garten von Monaco ist ganzjährig geöffnet, außer 19. November (Nationalfeiertag) und 25. Dezember.

- Jänner: 9 - 17 Uhr
- Von Februar bis April: 9 - 18 Uhr
- May bis September: 9 - 19 Uhr
- September: 9 - 18 Uhr
- November-Dezember: 9 - 17 Uhr

Tarif (pro Person)

Die Eintrittskarte berechtigt Sie zu den exotischen Garten, die Sternwarte Höhlen und das Museum für Prähistorische Anthropologie besuchen.

- Erwachsene: 7,20 €
- Kinder (6-18 Jahre): € 3,80
- Studenten (mit Ausweis, maximal 30 Jahre): 3,80 €
- Senior (65 + Jahre): 5,50 €
- Preise und Schulklassen auf Anfrage und Reservierung

Hunde (aller Größen) nicht auf Exotic Garden erlaubt, ist kostenlos Zwinger zur Verfügung.

Karte
Boulevard du Jardin Exotique
Tél. +377 93 15 29 80
Fax +377 93 15 29 81
E.mail : jardinexotique@mairie.mc
Website : www.jardin-exotique.mc

Besichtigungsdauer : 1.30 Stunde

 »Geschlossen

Der Park Prinzessin Antoinette

Der majestätische Eingang wird von einem eindrucksvollen Bougainvillea-Vorhang verziert. Es ist das Königreich des heiligen Baums: Der Olivenbaum. Diese Naturschönheit war wahrscheinlich der Rahmen der Sonntagsversammlungen und Heimatfeste unserer Vorfahren.  »Die Fortsetzung lesen

Die Kasinogärten und -terrassen

Vor dem Kasino liegt der Garten "à la française" mit den Bowling-Greens (Grünflächen für das Boule-Spiel) und seinen wunderschönen Wasserspielen, direkt neben dem Garten "Petite Afrique", mit seinen üppigen Aromen. Auf der hinteren Seite bringen die sonnigen Terrassen uns zur "Hexa... »Die Fortsetzung lesen

Der Japanische Garten

Stilisierte Kopie der großen Natur, mit seinem Gebirge, Hügeln, Strand und seinem Bach ist diese erstaunliche Grünfläche von 7000 m² ein authentisches Kunstwerk, realisiert mit dem größten Respekt auf die strengen Prinzipien der Zen-Atmosphäre.  »Die Fortsetzung lesen

Die Gärten von St Martin

Die Gärten, deren kleine Wege sich lässig auf dem Gebirgskamm entlang schlängeln, sind auf der Süd-Ost Fassade des Felsens gelegen.  »Die Fortsetzung lesen

Der Tiergarten

An der Südseite des Grimaldi Felsens befindet sich dieser Garten, der 1954 von S.A.S. Prinz Rainier III. gegründet wurde.  »Die Fortsetzung lesen

Der Landschaftspark von Fontvieille und der Rosengarten von Prinzessin Grace

Ein kleiner See umgeben von Palmen- und Olivenhainen, angebaut auf einer Gesamtfläche von fast vier Hektar, bietet einen Ruheort im Stadtteil von Fontvieille, dort wo man auf einem Fußgängerweg zahlreiche zeitgenössische Skulpturen entdecken kann.  »Die Fortsetzung lesen