Der Prinzen Palast (Große Säle)

Der Prinzen Palast (Große Säle)

Wächter einer jahrhundertalten Tradition, liegt dieser Palast in einer einzigartigen Umgebung und wurde auf einer Festungsstätte, durch die Genuesen im Jahr 1215 errichtet, aufgebaut.

Man kann heute die Pracht des Palastes bewundern, wie zum Beispiel: Die italienische Galerie und die Fresken aus dem XVI. Jahrhundert, den Salon Louis XV. ganz in gelb und goldfarben gehalten, den Salon Bleu, ein Wunder der Harmonie in blau und goldfarben, den Salon Mazarin bedeckt mit mehrfarbigen Holztäfelungen, den Thronsaal verziert mit einem großen Renaissance Kamin, die Kapelle Palatine, erbaut im XVII. Jahrhundert; den Turm Sainte Marie aus weißen Steinen von La Turbie; der Ehrenhof und seine Treppe aus dem XVII. Jahrhundert aus Marmor aus Carrare...

Täglich geöffnet :

  • Von Juni bis September von 9.30 bis 18 Uhr;
  • Im Oktober von 10 bis 17 Uhr.

Tarif (pro Person)

  • Erwachsene: 6 €
  • Kinder von 8 bis 14 Jahren: 3 €

Mehr darüber erfahren

Place du Palais
Tel. +377 93 25 18 31
Fax +377 93 50 81 73

Besichtigungsdauer: 40 Minuten.

 »Geschlossen

Die Kathedrale von Monaco

Aus weißem Stein aus La Turbie im Jahr 1875 erbaut, beherbergt dieses Gebäude im romanischen-byzantinischen Stil, die Grabstätten der verstorbenen Prinzen.  »Die Fortsetzung lesen

Die Festung Antoine

Diese am Anfang des XVIII. Jahrhunderts erbaute Festung ist heute ein Freilichttheater. Im Jahr 1944 zerstört, wurde sie 1953 auf die Initiative von S.A.S. Prinz Rainier III. wiedererrichtet.  »Die Fortsetzung lesen

Die Kirche Sainte-Dévote

Diese Votivkapelle aus dem XI. Jahrhundert ist der Kirchenpatronin des Fürstentums und der Prinzenfamilie gewidmet. Sie wurde im Tal des "Vallon des Gaumates", an deren Eingang im IV.  »Die Fortsetzung lesen

Die Kirche Saint-Charles

Dieses Gebäude im Renaissance Stil, dessen Glockenturm auf 30 Meter Höhe liegt, wurde 1883 eingeweiht. Neunzehn Kirchenfenster erhellen das Kirchenschiff, dessen vergoldete Kronleuchter aus dem ehemaligen Waffensaal des Prinzen Palastes stammen.  »Die Fortsetzung lesen

Kasino und Oper von Monte-Carlo

Es wurde 1863 von dem Architekten der Pariser Oper Charles Garnier gebaut.  »Die Fortsetzung lesen

Der Justizpalast

Dieser Palast wurde am Anfang des Jahres 1924 auf die persönliche Initiative von S.A.S. Prinz Louis II. errichtet und am 1. Mai 1930 eingeweiht.  »Die Fortsetzung lesen

Die Kapelle der Miséricorde

Diese Kapelle, die aus einem einzigen Kirchenschiff geformt wurde, liegt in der Altstadt und ihr erster Stein wurde 1639 unter der Herrschaft des Prinzen Honoré II., Prior der Bruderschaft der Pénitents Noirs (schwarze Beichtkinder), gesegnet.  »Die Fortsetzung lesen