Das Museum Océanographique

Das Museum Océanographique

An der sagenumwobenen Küste des Felsens von Monaco erbaut, wacht das ozeanografische Museum seit über einem Jahrhundert über die Meere. Von Prinz Albert dem I., Urgroßvater seiner Hoheit Albert II, erbaut, wurde es von Anfang an als ein ganz der Kunst und den Wissenschaften gewidmeter Palast entworfen.

Von Aquarien mit naturgeschichtlichen Sammlungen über die Haifischlagune und die Schildkröteninsel auf der Panoramaterrasse bietet das Museum den Besuchern die Möglichkeit, die Weltmeere kennen, lieben und schützen zu lernen.
Dem Willen seines Gründers getreu, „in ein und demselben Glanzstück die beiden leitenden Kräfte der Zivilisation zu vereinen: Kunst und Wissenschaft“, steht es auch der zeitgenössischen Kunst offen und ist Gastgeber bedeutender Ausstellungen wie z.B. der von Damien Hirst, Huang Yong Ping, Mark Dion oder auch von Marc Quinn.

Täglich geöffnet (außer am 25. Dezember und am Wochenende des Formel 1 Grand Prix):

  • Von Januar bis März, von 10 bis18 Uhr
  • Von April bis Juni, von 10 bis 19 Uhr
  • Juli und August, von 10 bis 20.30 Uhr
  • September, von 10 bis 19 Uhr
  • Von Oktober bis Dezember von 10 bis 18 Uhr

Tarif (pro Person)

  • Erwachsene: 14 €
  • Alter von 13 bis 18 Jahren und Studenten: 10 €
  • Kinder von 4 bis 12 Jahren : 7 €

Möglichkeit des Mittagessens

Teilweise behindertengerecht ausgestattet.

Avenue Saint-Martin - Monaco-Ville
Tel. +377 93 15 36 00
Fax +377 93 50 52 97
E-mail : musee@oceano.mc
Website : www.oceano.mc

Besichtigungsdauer: 2.30 Std.

 »Geschlossen

Das prähistorische Anthropologie Museum

Reich durch Grabstätten von unschätzbarem Wert, die aus der Umgebung des Fürstentums stammen, stellt dieses Museum die bedeutsamsten Grundsteine der Menschheitsgeschichte dar.  »Die Fortsetzung lesen

Nouveau Musée National de Monaco - Villa Sauber / Villa Paloma

The NMNM reveals the Principality of Monaco’s Heritage and sheds light on contemporary creation through temporary exhibitions in its two locations – Villa Paloma and Villa Sauber. This approach is part and parcel of an unusual territory whose history has always been marked by the dialogue between artistic,... »Die Fortsetzung lesen

Das Museum der Chapelle de la VisiatationSammlung von Barbara Piasecka Johnson

In einem barocken Rahmen des XVII. Jahrhunderts, empfängt dieses Museum heilige Meisterstücke von Rubens, Zurbaran, Ribera und den italienischen Barockmeistern.  »Die Fortsetzung lesen

Le Musée du Vieux Monaco (Das Museum in der Altstadt von Monaco)

Dieses Museum steht für Besichtigungen mittwochs und freitags von 11 bis 16 Uhr kostenlos von Juni bis Ende September zur Verfügung. Es stellt Gegenstände des ehemaligen Kulturgutes, Keramiken, Gemälde, Möbel und Kostüme in den Vordergrund und zeigt in seinen Räumlichkeiten das tägliche Leben von früher auf... »Die Fortsetzung lesen

Ausstellung der Oldtimer Kollektion von S.A.S. Prinz von Monaco

Auf der Terrasse von Fontvieille findet diese bemerkenswerte Ausstellung statt. Sie stellt etwa hundert Kraftfahrzeuge jeden Alters, von den großen europäischen und amerikanischen Herstellern sowie sechs Karossen aus dem Besitz des S.A.S. Prinz Rainier III. von Monaco vor.  »Die Fortsetzung lesen

Das Briefmarken und Geldwährungs-Museumhr

In seiner modernen Konzeption beherbergt dieses Museum seltene Briefmarken der Postgeschichte des Fürstentums sowie alle Dokumente die dazu dienten, die Briefmarken zu drucken, seit dem ersten „Charles III“ im Jahr 1885 bis heute.  »Die Fortsetzung lesen

Das Schifffahrtsmuseum

Dieses Museum stellt über 250 Seefahrtsobjekte und berühmte Schiffsmodelle aus, darunter befinden sich mehrere Stücke aus der Privatsammlung von S.A.S. Prinz Rainier III. von Monaco.  »Die Fortsetzung lesen