Das Museum Océanographique

Das Museum Océanographique

An der sagenumwobenen Küste des Felsens von Monaco erbaut, wacht das ozeanografische Museum seit über einem Jahrhundert über die Meere. Von Prinz Albert dem I., Urgroßvater seiner Hoheit Albert II, erbaut, wurde es von Anfang an als ein ganz der Kunst und den Wissenschaften gewidmeter Palast entworfen.

Von Aquarien mit naturgeschichtlichen Sammlungen über die Haifischlagune und die Schildkröteninsel auf der Panoramaterrasse bietet das Museum den Besuchern die Möglichkeit, die Weltmeere kennen, lieben und schützen zu lernen.
Dem Willen seines Gründers getreu, „in ein und demselben Glanzstück die beiden leitenden Kräfte der Zivilisation zu vereinen: Kunst und Wissenschaft“, steht es auch der zeitgenössischen Kunst offen und ist Gastgeber bedeutender Ausstellungen wie z.B. der von Damien Hirst, Huang Yong Ping, Mark Dion oder auch von Marc Quinn.

Täglich geöffnet (außer am 25. Dezember und am Wochenende des Formel 1 Grand Prix):

  • Von Januar bis März, von 10 bis18 Uhr
  • Von April bis Juni, von 10 bis 19 Uhr
  • Juli und August, von 10 bis 20.30 Uhr
  • September, von 10 bis 19 Uhr
  • Von Oktober bis Dezember von 10 bis 18 Uhr

Tarif (pro Person)

  • Erwachsene: 14 €
  • Alter von 13 bis 18 Jahren und Studenten: 10 €
  • Kinder von 4 bis 12 Jahren : 7 €

Möglichkeit des Mittagessens

Teilweise behindertengerecht ausgestattet.

Avenue Saint-Martin - Monaco-Ville
Tel. +377 93 15 36 00
Fax +377 93 50 52 97
E-mail : musee@oceano.mc
Website : www.oceano.mc

Besichtigungsdauer: 2.30 Std.

 »Geschlossen