Fontvieille, High-Tech Stadtteil

Fontvieille, High-Tech Stadtteil

Fontvieille, Stadtteil ganz und gar am Meer gelegen. Die Technologie dient dem Fürstentum und Monaco hat beschlossen an diesem Ort umweltfreundliche High-Tech Unternehmen zu empfangen. In diesem Teil von Monaco liegt das Stadium Louis II. Es wurde 1985 eingeweiht.

Ein Fußballstadium mit 16000 Plätzen, umgeben von einer Leichathletikbahn, einer Mehrzweckhalle mit 3000 Plätzen und einem geheizten olympischen Süßwasserschwimmbad, ermöglichen die Durchführung von internationalen Wettkämpfen von höchstem Niveau und machen aus ihm eines der schönsten Sportkomplexe der Welt. Besichtigungsdauer: 45 Minuten bis 1 Stunde, Tel.: 00 377 92 05 40 11.

In Fontvieille folgen Sie dem Skulpturenweg, um die sehr schönen monumentalen Kunstwerke von Arman, Blake, Botero, Calder, César … zu bewundern. Beinahe einhundert zeitgenössische Kunstwerke befinden sich neben den Realisationen der in Monaco angesiedelten Bildhauer. Versäumen Sie auf keinen Fall den Prinzessin Grace gewidmeten Rosengarten in Herzform. Hier können etwas 180 Varietäten und etwa 4000 Rosenstöcke inmitten von tausend Parfums bewundert werden. Dauer des Spaziergangs: 2 Stunden.

Beim Aufstieg auf die Esplanade Rainier III. treffen Sie auf nicht weniger als vier Museen und Parks, um sich mit dem Fürstentum vertraut zu machen.
Die Liebe zum Automobil erwartet Sie in der Ausstellung der Oldtimer Sammlung von S.A.S. Prinz Souverain von Monaco. Hier können etwa hundert Automobile jeden Alters und von den größten Automobilfirmen Europas und Amerikas sowie sechs Karossen bewundert werden. Von dem De Dion Bouton von 1903 bis zum Lamborghini Countach von 1986, über den Bugatti von 1929, den Citroën Torpedo der Croisière Jaune oder den Rolls Royce von 1952, jedes dieser mit Liebe gepflegten, funkelnden Modelle, stellt eine historische Seite des XX. Jahrhunderts dar. Besichtigungsdauer: 1 Stunde, Tel.: 00 377 92 05 28 56.

Die Esplanade Rainier III. beherbergt auch das Briefmarken und Geldwährungs-Museum. Es dient dazu, die Briefmarken und Geldwährungen der wunderschönen Privatsammlung des S.A.S. Prinz Rainier III. zu präsentieren. Das Museum öffnete dem Besucher seine Türen im Jahr 1996. Besichtigungsdauer: 45 Minuten, Tel.: 00 377 93 15 41 50.

Das Schifffahrtsmuseum beherbergt etwa hundertachtzig fantastische berühmte Schiffsmodelle, unter ihnen einige, die aus der ehemaligen Privatsammlung des S.A.S. Prinz Souverain stammen. Die großen Ozeandampfer, wie zum Beispiel die Titanic oder die Normandie, stehen neben den Forschungsschiffen wie zum Beispiel die Pourquoi Pas von Kommandant Charcot, die Calypso und die Alcyon von Kommandant Cousteau oder die Antartica von Doktor Jean-Louis Etienne. Besichtigungsdauer: 45 Minuten, Tel.: 00 377 92 05 28 48.

Gehen Sie in dem Tiergarten auf eine tropische Reise. Zahlreiche Rassen der tropischen und afrikanischen Fauna (schwarzer Panther, weißer Tiger, Flusspferd, Rhinozeros, Reptilien, exotische Vögel...) leben hier unter beispielhaften Bedingungen. Besichtigungsdauer: 1.30 bis 2 Stunden, Tel.: 00 377 93 25 18 31.

In Fontvieille kann man sich vom Hubschrauber aus, von der blauen unermesslichen Weite des Meeres faszinieren lassen. Das Fürstentum und seine Umgebung während eines unvergesslichen Jungfernflugs und das strahlende Panorama der Côte d’Azur unter unerwarteten Blickwinkeln entdecken, heißt in aller Sicherheit einige berauschende und privilegierte Momente erleben. Dieses bieten Ihnen täglich die Gesellschaften des Hubschrauberlandeplatzes von Monaco, Avenue des Ligures. Wählen Sie Hèli Air Monaco: 00 377 92 050 050, oder Monacair: 00 377 97 97 39 00, die Flugdauer beträgt 10 Minuten oder mehr.

Dauer des Spaziergangs in Fontvieille ohne Museen und Skulpturenweg: 1 Stunde
Für die Kinder: Garten in der Nähe vom Prinzessin Grace Rosengarten und Karusell am Espace Fontvieille.

 »Geschlossen

Monaco-Stadt, der Felsen

Entdecken Sie die Altstadt durch die schmalen, mittelalterlichen Gässchen, die Sie zu dem malerischen Place Saint Nicolas und Placette Bosio, zur Kapelle der Miséricorde, zum Justizpalast und zur Kathedrale, 1875 gebaut und Gebäuden im romanischen-byzentischen Stil, führen.  »Die Fortsetzung lesen

Monte-Carlo, das Kasino

Auf dem Place du Casino angekommen, wird Ihnen bei dem Anblick des berühmten Kunstwerks des Architekten Charles Garnier der Atem stocken. Im Jahr 1863 wurde das Kasino um ein Atrium mit 28 Onyx Kolonnen herum erbaut. Im hinteren Teil befindet sich der Garnier Saal, ein italienisches Theater in rot und goldf... »Die Fortsetzung lesen

Von Condamine bis Moneghetti, das Herz von Monaco

Um das traditionelle Monaco zu erleben, gehen Sie auf den Markt der Condamine. Einer breiten Esplanade im Herzen der Stadt, die sich jeden Morgen mit den Auslagen des Kräutermarktes koloriert. Sie ist umgeben von schattigen Arkaden, wo man, beim Lesen seiner Zeitung, einen Aperitif trinken oder sich verköst... »Die Fortsetzung lesen

Le Grand Tour

Gehen Sie auf Entdeckungsfahrt im Fürstentum Monaco und genießen Sie die wundervollen Aussichtspunkte.  »Die Fortsetzung lesen