Monte-Carlo, das Kasino

Monte-Carlo, das Kasino

Auf dem Place du Casino angekommen, wird Ihnen bei dem Anblick des berühmten Kunstwerks des Architekten Charles Garnier der Atem stocken. Im Jahr 1863 wurde das Kasino um ein Atrium mit 28 Onyx Kolonnen herum erbaut. Im hinteren Teil befindet sich der Garnier Saal, ein italienisches Theater in rot und goldfarben ausgestattet, es ist eine wahre Miniaturantwort auf die Pariser Oper. In jeder Saison werden die schönsten lyrischen Vorstellungen gezeigt.

Beim Weitergehen treffen Sie auf die Spielsalons, auf bemerkenswerte Weise mit bunten Fenstern, Skulpturen und einzigartigen allegorischen Malereien dekoriert. Kasinobesichtigung, Dauer 35 bis 40 Minuten, Tel. +377 98 06 21 21 – Website : www.casinomontecarlo.com

Am Place du Casino versäumen Sie nicht einen Schaufensterbummel im Herzen des fantastischen Cercle d'Or zu unternehmen: Juweliere, Haute Couture Geschäfte, Antiquitäten… werden Sie vom großen Luxus träumen lassen.

Beim Verlassen empfangen Sie die Gärten und Terrassen des Kasinos mit wunderschönen Blumenbeeten mit den verschiedensten Blumen und Pflanzenarten: Auf der Meerseite laden Sie die sonnenüberfluteten Terrassen zu einem Spaziergang ein.
Wenn Sie Richtung Meer und Grimaldi Forum, Kongresszentrum und ultra moderner Veranstaltungsort, herabsteigen, entdecken Sie das Nationalmuseum, Automaten und Puppen von damals und den Japanischen Garten.

Das Nationalmuseum, Automaten und Puppen von damals, 17 avenue Princesse Grace, birgt das faszinierende Universum alter Automaten und Puppen in Kleidern der Epoque, präsentiert in einer Umgebung von Miniatur-Möbeln und –Objekten. Die Atmosphäre spiegelt die Vornehmheit des vergangenen Jahrhunderts wieder, markiert durch den Stil von Madeleine De Galéa. Vervollständigt durch eine bemerkenswerte neapolitanische Krippe. Diese wunderbare Sammlung hat einen passenden Rahmen in einer prächtigen Kompanile Villa, konstruiert von Charles Garnier, gefunden. Besichtigungsdauer : 1 Stunde, Tel. : 00 377 93 30 91 26.

Der Japanische Garten (freier Eintritt) ist von 9 Uhr morgens bis zum Sonnenuntergang geöffnet und befindet sich auf der Avenue Princesse Grace. Dieser überwältigende Garten, entworfen von dem Landschaftsarchitekten Yasuo Beppu wurde auf 7.000 m² am Fuß des Mittelmeers angebaut. Das authentische Kunstwerk vereinigt in einer besonderen Atmosphäre Steine, Wasser und Vegetation. Diese Grünfläche am Fuß der Stadt ist geprägt von einer besonderen Atmosphäre, betont durch die Aktion der Zerstäuber auf den Azalleen, Rhododendron und Kamelien Büschen.

Dauer des Spaziergangs in Monte-Carlo ohne Museen: 1 Stunde
Für Kinder: Trocdéro Garten, place des Moulins, Karusell auf der Larvotto Esplanade.

 »Geschlossen

Monaco-Stadt, der Felsen

Entdecken Sie die Altstadt durch die schmalen, mittelalterlichen Gässchen, die Sie zu dem malerischen Place Saint Nicolas und Placette Bosio, zur Kapelle der Miséricorde, zum Justizpalast und zur Kathedrale, 1875 gebaut und Gebäuden im romanischen-byzentischen Stil, führen.  »Die Fortsetzung lesen

Fontvieille, High-Tech Stadtteil

Fontvieille, Stadtteil ganz und gar am Meer gelegen. Die Technologie dient dem Fürstentum und Monaco hat beschlossen an diesem Ort umweltfreundliche High-Tech Unternehmen zu empfangen. In diesem Teil von Monaco liegt das Stadium Louis II. Es wurde 1985 eingeweiht.  »Die Fortsetzung lesen

Von Condamine bis Moneghetti, das Herz von Monaco

Um das traditionelle Monaco zu erleben, gehen Sie auf den Markt der Condamine. Einer breiten Esplanade im Herzen der Stadt, die sich jeden Morgen mit den Auslagen des Kräutermarktes koloriert. Sie ist umgeben von schattigen Arkaden, wo man, beim Lesen seiner Zeitung, einen Aperitif trinken oder sich verköst... »Die Fortsetzung lesen

Le Grand Tour

Gehen Sie auf Entdeckungsfahrt im Fürstentum Monaco und genießen Sie die wundervollen Aussichtspunkte.  »Die Fortsetzung lesen