Stiftung von Fürst Albert II von Monaco

Umwelt

Stiftung von Fürst Albert II von Monaco

Alle Leistungsträger in Schlüsselpositionen im Fürstentum Monaco stehen dem Fürsten Albert II. im Kampf gegen den Klimawechsel auf nationaler und internationaler Ebene zur Seite.

Hierfür gründete der Fürst von Monaco die gleichnamige Albert II. Stiftung im Juni 2006. Diese Stiftung hat die vorrangige Aufgabe aussagekräftige Projekte zu identifizieren und deren Arbeit ergebnisorientiert zu beschleunigen.

„ Ich habe mich dazu entschieden, eine Stiftung zum Umweltschutz und der Nachhaltigkeit ins Leben zu rufen (...). Es handelt sich hierbei um eine globale Herausforderung, die wichtige und konkrete Handlungen erfordert. Im Vordergrund stehen der Klimawechsel, die Artenvielfalt und Wasser“, so Fürst Albert II von Monaco.

Die Fürst Albert II von Monaco Stiftung setzt sich auf globaler Ebene ebenso für den Schutz der Umwelt als auch für die Förderung der Nachhaltigkeit ein. Die Aktivitäten konzentrieren sich auf drei Bereiche: der Klimawechsel und erneuerbare Energien, die Artenvielfalt, Wasser und Wüstenbildung. Die Stiftung unterstützt in folgenden geographischen Regionen Projekte: in dem Mittelmeerbecken, in den Polargebieten und in den Entwicklungsländern.

Das Monaco Tourismus- und Kongressbüro arbeitet mit der Stiftung eng zusammen, insbesondere um Partnern und Kunden das "Monaco Carbon Offsetting" Programm anzubieten. Mit diesem Programm erhalten die Partner und Kunden die Möglichkeit, den durch ihren Aufenthalt und Aktivitäten entstandenen CO²-Ausstoss zu kompensieren.

« Monaco Carbon Offsetting » ist ein freiwilliges, nicht auf Gewinn gerichtetes Programm, um CO² zu kompensieren. Es kann von Einzelpersonen, Unternehmen, Agenturen und Gemeinden in Anspruch genommen werden

Weitere Informationen : www.fpa2.com

 »Geschlossen

Die « Mairie de Monaco » (Monacos Rathaus) und seine Bekenntnis zum Umweltschutz

Die nachhaltige Entwicklung ist ein Konzept, das erlaubt, anders zu denken und zu handeln. Er erlaubt uns, unseren Bedarf zu befriedigen, ohne die zukünftigen Generationen zu kompromittieren. Seit einigen Jahren integriert das Rathaus im Rahmen seiner Aufgaben konkrete Maßnahmen für den Umweltschutz und für... »Die Fortsetzung lesen

Das Wissenschaftszentrum Monacos (Centre Scientifique de Monaco – C.S.M.)

Seit seiner Gründung im Jahre 1960 durch den Fürsten Rainier III von Monaco hat das Wissenschaftszentrum Monacos (C.S.M.) für seine Forschungen auf dem Gebiet der Biologie und der Umweltkunde weltweit viel Anerkennung erhalten.  »Die Fortsetzung lesen

MC2D – Monacos Nachhaltige Entwicklung

MC2D wurde 2004 mit dem Ziel gegründet, die im Umweltschutz tätigen monegassischen Vereine zusammen zu führen, um gemeinsame Aktionen effizienter zu gestalten und somit die Wirksamkeit dieser Kampagnen zu erhöhen.  »Die Fortsetzung lesen

Monegassischer Verein für Umweltschutz (A.M.P.N.)

Fürst Rainier III hat den Präsidenten des Wissenschaftszentrum Monacos (C.S.M.) 1975 aufgetragen, in den Küstengewässern Monacos ein Unterwasser-Naturschutzgebiet zu schaffen, welches konkret zum Schutz des Mittelmeeres beitragen sollte.  »Die Fortsetzung lesen

Die Häfen von Monaco

Seit Beginn der Nutzung der Häfen durch die Hafenverwaltung Société d’Exploitation des ports (SEPM) 2006 wurden zahlreiche Initiativen für den Umweltschutz und gegen die Umweltverschmutzung, unabhängig ihres Ursprungs, eingeleitet.  »Die Fortsetzung lesen