Öffentliche Verkehrsmittel

Umwelt

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Compagnie des Autobus de Monaco (CAM)

Die fürstliche Regierung hat viele Aktionen initiiert, um die öffentlichen Verkehrsmittel noch attraktiver zu gestalten : Einführung der Abend- und Nachtbusse, Überfahrt des Hafens „Hercule“ durch eine elektrische Fähre, attraktive Preise, erhöhte Frequenz der Busse, etc.

Der Fuhrpark der Compagnie des Autobus de Monaco (CAM) fährt mit zu 30% DIESTER (30% Biodiesel und 70% Benzin), DIESTER ist der erste französische « Biodiesel » . Aber die CAM schließt keine neuen Technologien im Transport und Umweltschutz aus, um auch weiterhin seine CO²-Ausschüsse zu verringern. So testet sie regelmäßig neue elektrische oder hybride Busse auf ihre Zuverlässigkeit auf den teils sehr steilen Strassen Monacos. Heute zählt ihr Fuhrpark 4 hybride Busse und dank der Kombinierung von DIESTER / hybride Busse konnte der CO²-Ausschuss um 40% reduziert werden.

  • Buslinien (1, 2, 4, 5 und 6)

Die Compagnie des Autobus de Monaco bietet fünf Buslinien zwischen 7 Uhr und 21h30 an. Sie fahren alle 8 Min und 30 sec. an Wochentagen, samstags und sonntags alle 13 bis 20 Min.

Preise erhältlich im Bus :
Einfache Fahrt : 2 € / Karte mit 6 Fahrten : 10 €
Tageskarte für alle Buslinien, inklusive elektrische Fähre, gültig für 24 Stunden nach dem ersten Stempeln für nur 5 €. Kinder unter 7 Jahren kostenlos.

Preise erhältlich am Automaten (ihre Standorte sind unter www.cam.mc/ angegeben) und der CAM Geschäftsstelle :
Einfache Fahrt : 1.50 € / Karte mit 12 Fahrten : 10 €
Tageskarte (24h) 5€
Fahrkarte für zwei Tage (48h) 8€
Fahrkarte für drei Tage (72h) 11€
Fahrkarte für vier Tage (96h) 13€

  • Abend- und Nachtbusse (N)

Die Compagnie des Autobus de Monaco verfügt ebenfalls über Abendbusse, die täglich zwischen 21h20 und 00h20 im Einsatz sind. Es handelt sich hierbei um eine einzige Linie, die alle 30 Minuten fährt und sämtliche Stadtteile Monacos in 45 Min. abdeckt. Freitags und samstags fährt der Nachtbus von 1h bis 4h morgens.

  • Elektrische Fähre (bateau bus)

Die elektrische Fähre mit seinen Solarzellen auf dem Dach ist fest in das öffentliche monegassische Verkehrsnetz integriert. Es dient nicht nur als Überfahrt des Hafens für Touristen, sondern ist ein konkretes Beispiel für umweltfreundliche öffentliche Verkehrsmittel. 2011 benutzten mehr als 120 000 Passagiere diese Fähre. Es ist ein ökologische öffentliches Verkehrsmittel, welches völlig der Politik « Soft modes of transport and placated » entspricht, die von der fürstlichen Regierung initiiert wurde.

Sieben Tage pro Woche, zwischen 8h und 19h50, alle 20 Minuten, ist diese elektrische Fähre im Hafen „Hercule“ zwischen dem Quai Kennedy und dem „Fort Antoine“ im Einsatz. Die Überfahrten werden bei schlechtem Wetter eingestellt.

Anleger : Quai des Etats Unis oder Quai Rainier 1er (Terminal der Kreuzfahrten)

Für weitere Informationen :
Compagnie des Autobus de Monaco
3, Avenue J.F. Kennedy
Tél. : +377 97 70 22 22
http://www.cam.mc/

 »Geschlossen

« MONACO.GREEN – Monaco neu entdecken »

Das Monaco Tourismus- und Kongressbüro, in Zusammenarbeit mit seinen Partnern aus dem Tourismusbereich, schlägt Ihnen vor, Monacos Engagement im Umweltschutz anhand konkreter Beispiele zu entdecken.  »Die Fortsetzung lesen

Der grüne Leitfaden

Herzlich willkommen in Monaco, Ihre Destination für einen immer wieder „grünen“ Urlaub. Dieser Reiseführer begleitet Sie während Ihres gesamten Aufenthalts, damit Sie den umweltbedingten Aktionen und Engagements der monegassischen Tourismus- Akteure folgen können.  »Die Fortsetzung lesen

Die pfiffigen und umweltfreundlichen Touristen

Das Fürstentum von Monaco erstreckt sich über eine Fläche von 2.8 km² und bietet sich regelrecht an, sich umweltfreundlich fortzubewegen. Das Auto kann in einer der zahlreichen Parkhäuser untergebracht werden und alle Stadtteile Monacos sind leicht zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.  »Die Fortsetzung lesen

Autovermietungen

 »Die Fortsetzung lesen