Reduzieren der Treibhausgase

Umwelt

Reduzieren der Treibhausgase

Das Fürstentum von Monaco ist sich der Bedrohung des Klimawandels auf die zukünftigen Generationen bewusst und fest entschlossen, seine Verpflichtungen dem Kyoto-Protokoll gegenüber zu erfüllen. So ist die Nachhaltigkeit fest in die Energiepolitik eingebunden

Monaco hat sich im Rahmen des Kyoto-Protokolls verpflichtet, im Vergleich zu 1990, 8% seines direkten Treibhausgas-Ausschusses zwischen 2008 und 2012 zu reduzieren. Zudem hat der Fürst bei der Klimakonferenz in Kopenhagen seinen Wunsch geäußert, dass das Fürstentum seinen Treibhausgas-Ausschuss auf 30% vor Ende 2020 und um 80% vor Ende 2050 reduzieren will.

Die Restwerte sollen kompensiert werden, so dass das Fürstentum von Monaco bei 2050 klimaneutral sein wird.

Um dies zu erreichen wurde ein Energieplan entworfen und eingesetzt, um eine beispielhafte Energiepolitik zu entwickeln und die gesetzten Ziele vielleicht sogar zu übertreffen. Dieser Plan basiert auf drei Achsen:

• Die Kontrolle der Energienachfrage : verbesserte Energieverwaltung, vor allem in den Momenten des Tageshöchstbedarfs;

• Die Kontrolle der lokalen Energieproduktion : Nutzung des städtischen Mülls für z.B. Stromgewinnung, Entwicklung erneuerbarer Energien ;

• Reduzierung der Treibhausgase: direkte (Kyoto) als auch indirekte Ausschüsse (Elektrizität, Reisen, Fahrten).

Für jede dieser Achsen sind technische, gesetzliche, finanzielle als auch sensibilisierende Aktionen eingeleitet worden, welche die Gebiete der Bauplanung, Immobilien des Staates (Alt- wie Neubau), Privatgebäude (Alt- wie Neubau) als auch die Energieversorgung betreffen.

Quelle : Abteilung für Umweltfragen, Monaco

 »Geschlossen

Luftqualität

Um Unbehagen oder Risiken für die Gesundheit und die Umwelt vorzusorgen wurden sechs automatisierten Überwachungsstationen im Fürstentum eingerichtet, die seit knapp 20 Jahren die Luftqualität prüfen.  »Die Fortsetzung lesen

Die Qualität der Küstengewässer

Das Fürstentum gewährleistet eine Überwachung der physischen und chemischen Qualität der Küstengewässer, basierend auf kontinuierliche Messungen der verschiedenen im Wasser vorhandenen Komponenten ( Wasserdichte, Bodensatz und Lebewesen).  »Die Fortsetzung lesen

Zehn Empfehlungen ...

Zehn Empfehlungen für Badegäste und Bootsfahrer für einen nachhaltigen Sommer  »Die Fortsetzung lesen