Anreise

Monaco, der mythische Felsen

Rund um den berühmten Felsen „la Roche“ breitet sich zwischen Frankreich und dem Mittelmeer das Fürstentum Monaco aus. Prestige und Ansehen des kleinen Staates rühren nach Ansicht der Schriftstellerin Sidonie-Gabrielle Collette von seiner einmaligen Blumenpracht und sind weit über seine Grenzen hinaus bekannt. Das bezaubernde Gebiet in dem französischen Département Alpes-Maritimes ist nur etwa 202 Hektar groß und breitet sich auf einer Strecke von vier Kilometern entlang eines schmalen Küstenstreifens, begrenzt durch die felsigen Ausläufer „Tête de Chien“ (Hundekopf) und den Mont Agel, aus.

Die Stadt setzt sich aus vier Stadtteilen zusammen :

  • Monaco-Stadt, historischer Sitz auf dem Felsen des Fürstentums, wo sich der Prinzen Palast befindet,
  • Monte-Carlo, im Zentrum dieses Stadtteils befindet sich das Spielcasino,
  • La Condamine umschließt den Hafen Hercule,
  • Fontvieille, das neue Industrieviertel, das am Meer liegt (22 ha).
Aeroport_Nice_Cote_Azur

Mit dem Flugzeug

Der internationale Flughafen von Nizza Côte d'Azur rverbindet das Fürstentum mit über 86 Bestimmungsorten der ganzen Welt.  »Die Fortsetzung lesen

Mit dem Hubschrauber

Der Hubschrauber-Flugplatz am Meer, bringt Ihnen den Internationalen Flugphafen von Nizza Côte d’Azur in nur sechs Flugminuten direkt vor die Tür.  »Die Fortsetzung lesen

Mit dem Zug

Alle Züge halten am Bahnhof von Monaco/Monte-Carlo  »Die Fortsetzung lesen

Über das Autobahn- und Straßennetz

Das europäische Autobahnnetz liegt nur 8 km vom Stadtzentrum entfernt und verbindet das Fürstentum mit Frankreich, Spanien, Italien, der Schweiz, Deutschland, den Beneluxstaaten, Österreich und England  »Die Fortsetzung lesen