LeaderBoard 1 LeaderBoard 2

Le Marché de La Condamine

Le Marché de La Condamine

Der Markt des Stadtbezirks La Condamine entstand am 18. November 1880 im Auftrag des Bürgermeisters Graf F. Gastaldi und wurde 1992 zum ersten Mal renoviert. Im Zuge der Entwicklung des Lebensmittelangebots und der Verbraucheranforderungen wurde die Halle des Marché de la Condamine völlig neu gestaltet und dabei hinsichtlich der verkauften Produkte und der Dekoration des Ortes wieder auf ein regionales Angebot ausgerichtet.

Der neue Marché de la Condamine, der am 15. Juni 2012 von ihren Königlichen Hoheiten Fürst Albert II. und Fürstin Charlène eingeweiht wurde, hat einen provenzalischen, geselligen und gemütlichen Charakter bewahrt.

Der ganzjährig täglich geöffnete Marché de la Condamine beherbergt etwa zwanzig Händler in der Halle und zahlreiche Gemüse- und Blumenstände und lokale Kleinbauern auf dem Vorplatz des Marktes.

Ein Markt des Südens, dessen sonniges Wesen durch seine Halle mit ihren warmen zurückhaltenden Farbtönen und ihren Terrakotta-Bodenfliesen und kleinen Keramikfliesen mit provenzalischen Motiven zusätzlich betont wird.

Im Markt wurden drei Gemeinschaftsbereiche eingerichtet. In diesen frei zugänglichen Räumen mit buntem Metallmobiliar, gemütlicher Beleuchtung und Heizung für den Winter können die vor Ort gekauften Produkte auch gleich verzehrt werden, insbesondere die monegassischen Spezialitäten: Socca (Fladen aus Kichererbsenmehl), Barbajuans (Teigtaschen), Pissaladière (Zwiebelkuchen), Fougasse (Brot).

Le barbagiuan, en langue monégasque Barbagiuan veux dire « Oncle Jean ». C’est une sorte de gros ravioli ou de petit chausson garni de farce maigre et frit dans l’huile.

 

La pissaladière de Monaco est une tarte salée à la garniture d’oignons et de tomates.



La tourte de blettes faisait partie avec les barbagiuans et la pissaladière du cavagnetü monégasque : le panier en osier que l’on emportait en pique-nique au bord de la mer ou à la campagne.

 

La fougasse monégasque est un disque de pâte que la tradition veut que l’on décore aux couleurs du drapeau de Monaco : rouge et blanc. Le rouge et le blanc sont obtenus avec des grains d’anis drageifiés les fenuyëti.

Der Marché de la Condamine gehört zum Kulturerbe Monacos. Er ist die Volksseele des Fürstentums und damit ein Ort, an dem sich die Bewohner Monacos gerne treffen.

 »Geschlossen

Der «Carré d'Or» von Monte-Carlo

Die Boutiquen des «Carré d'Or» und der Galerie der Allées Lumières tragen die größten Luxusnamen und bieten Ihnen die neuesten Kreationen der Modeschöpfer wie zum Beispiel Hermès, Céline, Christian Dior, Saint Laurent Rive Gauche, Louis Vuitton, Gucci, Chanel, Prada, Ichthys… an.  »Die Fortsetzung lesen

Die Vitrinen des Raffinement

Im Zentrum, ob auf dem Boulevard des Moulins, dem Boulevard d'Italie oder an der Avenue Princesse Grace und dem Strand Larvotto entlang, reihen sich die Boutiquen mit Konfektionskleidung, Dekorationsartikeln und zahlreichen Bars, Restaurants und Teesalons zu Ihrem Vergnügen aneinander.  »Die Fortsetzung lesen

Die Condamine, der Hafen und seine zahlreichen Boutiquen

Die Verkaufsfläche der Condamine ist die vielfältigste des Fürstentums, 200 Boutiquen, verteilt in einem typischen Stadtteil um den traditionellen Markt des Hercule Hafens herum gelegen, der Rue Grimaldi, der Rue Millo und der Rue Terrazzani, sind die Lieblingsorte für den Handel sämtlicher Spezialitäten. I... »Die Fortsetzung lesen

Monaco-Stadt, historischer Stadtteil

Bei der Entdeckung der Altstadt und seinem reichen Kulturerbe finden Sie Boutiquen, um sich ein kleines oder großes Souvenir Ihres angenehmen Aufenthalts in Monaco zu kaufen. Zahlreiche einladende Restaurants um den Prinzen Palast, der Kathedrale und den Museen herum, geben Ihnen den Geschmack der typisch m... »Die Fortsetzung lesen

Das Einkaufszentrum von Fontvieille

Das Einkaufszentrum von Fontvieille verbindet das Praktische und die Vollständigkeit mit Eleganz. Mit dem großen Parkplatz und den 36 Geschäften, die Hi-Fi, CD’s, Möbel, Konfektionskleidung und diverse Gastronomie anbieten, finden Sie tatsächlich alles was Sie für das tägliche Leben brauchen, um den Superma... »Die Fortsetzung lesen

Métropole Shopping Center

In der Galerie der Metropole mit seinen 80 Boutiquen, gegenüber dem Garten vom Kasino, empfängt Sie ein wunderschöner aus der Epoque stammender Kronleuchter inmitten von wunderschönem Marmor.  »Die Fortsetzung lesen

YCM Gallery

Die Geschäfte auf dem Quai des Yacht Clubs Monaco bieten eine glanzvolle Shoppingwelt im Port Hercule.  »Die Fortsetzung lesen