Siehe

Das Programm 2020 des Neuen Nationalmuseums von Monaco

Erscheinungsdatum: 21.02.2020
Programm der Begegnungen und Gespräche rund um die Ausstellung Variations, die Lichtdekorationen von Eugene Frey, die von João Maria Gusmão in der Villa Paloma präsentiert wird

Die Kuratorin Célia Bernasconi führt durch die Ausstellung
Samstag, 7. März, 14:30 Uhr
NMNM - Villa Paloma
Freier Eintritt, mit Reservierung und im Rahmen der verfügbaren Plätze, [email protected]

Im Anschluss an den Besuch findet um 16.00 Uhr im „Petite Salle“ des Institut audiovisuel de Monaco (siehe unten) eine von Hervé Joubert-Laurencin kommentierte Vorführung statt

 

Die Laterna Magica im Theater, von Leibniz bis Méliès

Konferenz von Laurent Mannoni

Donnerstag, 19. März, 18.30 Uhr.

NMNM - Villa Paloma - La Table des Matières

Freier Eintritt, mit Reservierung und im Rahmen der verfügbaren Plätze, [email protected]
„Seit dem Ende des 17. Jahrhunderts hat die Laterna Magica mehrere mehr oder weniger divergierende Entwicklungen genommen: Wissenschaftler forderten sie zu Bildungszwecken, der Adel wollte sie zu Vergnügungszwecken, Optiker und Hausierer benutzten sie als Mittel zum Broterwerb, einige Scharlatane nutzten sie, um leichtgläubige Menschen zu erschrecken, und schon sehr früh dachte man daran, sie für die Theaterbühne zu verwenden. Auf diesen letzten Punkt werden wir hier eingehen.“ Auszug aus dem Text von Laurent Mannoni, der im Ausstellungskatalog veröffentlicht werden wird.

 

Familien-Workshops

Villa Paloma
Sonntags 16. Februar; 1., 15. und 29. März; 12. und 26. April; 10. Mai

An zwei Sonntagen im Monat können Sie um 15 Uhr mit der ganzen Familie das Museum im Rahmen einer Aktivität entdecken.
Kinder von 7 bis 12 Jahren in Begleitung von mindestens einem Erwachsenen, kostenlose Teilnahme nach Voranmeldung.

Im Rahmen der Ausstellung Variations schlägt der Workshop vor, mit Farbe in Bewegung zu arbeiten. 

Anhand der Skizzen von Eugène Freys Lichtdekorationen sind Kinder und Eltern eingeladen, sich eine Animation auszudenken..

 

Begleitprogramm außerhalb des Museums

Farben & Formen, Schatten & Licht: eine neue Erfahrung des Animationsfilms in den 1920er Jahren in Deutschland
Vorführung mit Kommentar von Hervé Joubert-Laurencin

Samstag, 7. März, 16.00 Uhr

La Petite Salle - Institut audiovisuel de Monaco - L'Engelin, 83-85, bd du Jardin Exotique, Monaco

Reservierung empfohlen (nur 35 Plätze) : 3 € pro Vorführung - [email protected]
Feiern wir ein Jahrhundert später die künstlerische Freiheit der 1920er Jahre mit einzigartigen Werken von Lotte Reiniger, Walter Ruttmann und Oskar Fischinger. 
Inspiriert durch das Thema der Ausstellung Variations. Les Décors Luminaires von Eugène Frey, präsentiert von João Maria Gusmão: Das Institut audiovisuel de Monaco zeigt diese Reihe von Kurzfilmen - einige davon auf 16 mm-Film - in Begleitung von Hervé Joubert-Laurencin, einem Spezialisten für Animationsfilme.

Vorführung von Sunstone, 2018 von Filipa César und Louis Henderson 
Dienstag, 31. März, 20.00 Uhr.

Théâtre des Variétés, Monaco

In Partnerschaft mit dem Institut audiovisuel de Monaco im Rahmen des Labels „Film d‘Artiste“.

Reservierung empfohlen; 6 € pro Vorführung (3 € für Studenten und Jugendliche unter 21 Jahren) - Informationen: [email protected]

Vorführung in Anwesenheit von Louis Henderson
Sunstone von Filipa Caesar und Louis Henderson zeigt ein Porträt von Roque Pina, dem Wächter des Leuchtturms von Cabo da Roca, an der äußersten Westspitze Kontinentaleuropas. Er spricht im Voice-Over über seine Arbeit und seine komplexe Herkunft als Sohn eines kapverdischen Vaters, der an der Seite der Portugiesen kämpfte. Er betont die Notwendigkeit einer Leuchtturm-Philosophie.

 

Neu im NMNM ! 

Regardez Voir
Jeden Dienstag von 12.30 bis 14.00 Uhr und jeden Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr. 

Regardez Voir ist ein Service für das breite Publikum und gibt für die Zeit eines Gesprächs einen Einblick in die Kunst.  Um ein Kunstwerk wahrnehmen zu können, muss man es betrachten, durch das Sehen kann man seine Bedeutung verstehen.  Dieser Service kann jeden Dienstag zwischen 12.30 und 14.00 Uhr und sonntags von 11.00 bis 17.00 Uhr aktiviert werden. Aktivieren Sie den Service bei einer Person, die das Abzeichen „Regardez Voir“ trägt. In wenigen Minuten bietet die Begegnung eine Erfahrung des anderen Blicks, eine neue Art, über Kunst zu sprechen.