Fünf Küstenstädte in der Nähe von Monaco

Erscheinungsdatum: 29.05.2024
Dank seiner hervorragenden Lage an der Côte d'Azur ist Monaco ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der lokalen Küstenstädte. Hier sind fünf, die Sie innerhalb von nur 45 Minuten erreichen können.

1.Tour um den Cap d’Antibes
Cap d'Antibes bietet einen fast 5 km lange  Wanderweg, der etwa 2 Stunden entlang des Mittelmeers durch Kalksteinfelsen, tiefe Buchten und vorbei an prestigeträchtigen Villen führt, die inmitten grüner Oasen aus Aleppo-Kiefern, jahrhundertealten Olivenbäumen und exotischen Baumarten liegen. Der Besuch endet idealerweise mit der Villa Eilenroc und ihren wunderschön angelegten Gärten, bevor Sie über die kleinen Straßen im Inneren des Kaps gemütlich nach La Garoupe zurückkehren.

2. Nizza
Nizza ist ein Muss an der Riviera und unter anderem für die Promenade des Anglais mit ihren großen Palmen berühmt. Die Stadt zeichnet sich durch zahlreiche dynamische Stadtviertel und kulturelle Einrichtungen aus. Schlendern Sie über den Place Masséna, um die roten Fassaden und Bronzestatuen zu bewundern, und gehen Sie dann weiter zum Cours Saleya, einer lebhaften Fußgängerpromenade, die von Restaurants gesäumt ist und auf der jeden Morgen Lebensmittel- und Blumenmärkte stattfinden. Wagen Sie auf jeden Fall den Aufstieg zum Château de Nice, das im 12. Jahrhundert erbaut und auf Befehl von Ludwig XIV. abgerissen wurde und einen einzigartigen Panoramablick auf die Stadt und die Küste bietet. Schlendern Sie zum Abschluss durch die Altstadt von Nizza und lassen Sie sich von der Authentizität des Viertels verzaubern.

3. Villefranche-sur-Mer
Villefranche-sur-Mer ist berühmt für seine tiefe Reede, die bewaldeten Hügel und den malerischen Hafen. Der Circuit de la Rade ist eine 1,5-stündige Wanderung, die an der Zitadelle von Villefranche beginnt. Auf dem Weg entdecken Sie die Rue Obscure, eine schattige mittelalterliche Passage, bis zum Panoramaweg Madone Noire. Beenden Sie Ihren Spaziergang mit einem Bad am Plage des Marinières, einem über 700 Meter langen Kiesstrand..

4. Saint-Jean-Cap-Ferrat
Das ehemalige Fischerdorf Saint-Jean-Cap-Ferrat bietet 10 km Küstenwege mit außergewöhnlichen Panoramen, die sich perfekt für schöne Spaziergänge oder Wassersportarten eignen. Die Tour du Cap Ferrat ist eine Wanderung, bei dem Sie die Halbinsel umrunden und atemberaubende Ausblicke auf das Mittelmeer genießen können. Hier treffen wunderschön angelegte Gärten auf eine üppige natürliche Flora zwischen Kalksteinfelsen und scharfen Riffen. Planen Sie für diese Familienwanderung etwa zwei Stunden ein. Freunde von Gärten und Kultur sollten die Villa Ephrussi de Rothschild besuchen, einen prächtigen Palast, der von neun Gärten mit Blick auf das Mittelmeer umgeben ist.

5. Menton
Menton liegt nahe der italienischen Grenze und genießt ein angenehmes Klima, das das ganze Jahr über Besucher anzieht. Die Stadt besticht durch ihre farbenfrohen Häuser, ihre Feste und Museen. Die Altstadt mit ihren engen Gassen und ockerfarbenen Fassaden erinnert an das italienische Dolce Vita. Vergessen Sie nicht, dem Cocteau-Museum in Le Bastion einen Besuch abzustatten, durch die zahlreichen Zitrusgärten zu schlendern und das berühmte Zitronenfest zu besuchen. Eine Entspannungspause bietet die Plage des Sablettes, die an die Strandpromenade grenzt. Es ist einer der schönsten Strände in Menton und bietet einen herrlichen Blick auf die Berge und die malerischen Häuser.



Genießen Sie unvergessliche Erlebnisse, bei denen Sie während Ihres Aufenthalts in Monaco den kulturellen Reichtum und die landschaftliche Vielfalt der Côte d'Azur entdecken können.

Bildnachweis: ©Benjamin Vergély / ©DR / ©Antibes Juan-les-Pins L Actu / ©Valery Trillaud-Naturimages / ©Photo_Ivan_Ragozin / ©saltinourhair / ©ville-de-menton / ©monticellllo