Die Ausstellung der Autokollektion S.D. Prinz von Monaco

Diese bemerkenswerte Ausstellung auf den Terrasses de Fontvieille stellt etwa hundert Fahrzeuge jeden Alters der großen europäischen und amerikanischen Hersteller sowie sechs Staatskarossen aus dem Besitz seiner Durchlaucht Prinz Rainier III von Monaco zur Schau.

Zur Geschichte

Der Autoliebhaber Prinz Rainier III begann Ende der 50-iger Jahre damit, Oldtimer zu sammeln. Im Laufe der Jahre wuchs die Sammlung so an, dass sich die Garage des Fürstentums sehr bald für die etwa einhundert prachtvollen, großzügig geschnittenen Automobile mit glänzenden Motorhauben und königlichen Kühlergrills als zu eng erwies.
So beschloss Prinz Rainier im Jahre 1993, seine Schätze der Öffentlichkeit zu enthüllen.

Diese weltweit einzigartige Ausstellung auf 5 000 m2 umfasst etwa hundert Fahrzeuge: von DE DION BOUTON aus dem Jahre 1903 bis LOTUS F1 von 2013 über HISPANO SUIZA, ROLLS ROYCE, LINCOLN, FACEL VEGA, DELAGE, DELAHAYE, PACKARD, HUMBER, NAPIER, FERRARI, MASERATI, LAMBORGHINI, ALFA ROMEO, den bei der Fürstenhochzeit in 2011 genutzten LEXUS usw. Zudem sind die Rennwagen zu sehen, welche die Ralley von Monte-Carlo und den Großen Preis von Monaco geprägt haben.

Täglich geöffnet von 10 bis 18 uhr (letzer einlass um 17 uhr 30)
(außer am 25. Dezember)

Preise
- Erwachsene: 6,50 €
- Kinder von 6 bis 16 Jahre, Studenten: 3 €
- Gruppen und Agenturen: auf Anfrage