Siehe

Tourismus-Weißbuch

Die monegassische Direktion für Tourismus und Kongresse leitet Ihre Überlegungen zur Gestaltung eines verantwortungsbewussten Tourismus ein. Gegenwärtig wird ein Weißbuch ausgearbeitet, um eine Strategie für verantwortungsbewussten Tourismus zu entwickeln, die mit den von der UNO festgelegten Zielen für nachhaltige Entwicklung und den Zielen des Fürstentums im Bereich der Energiewende in Einklang steht.

Als sehr engagiertes Reiseziel verfolgt das Fürstentum Monaco eine Umweltpolitik mit dem Ziel, seine Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55 % zu reduzieren (auf der Grundlage der Zahlen von 1990) und bis 2050 die CO2-Neutralität zu erreichen.

Damit dieses ehrgeizige Projekt gelingen kann, sind die Regierung, aber auch private Akteure und alle Privatpersonen zum Handeln aufgerufen.

Im Jahr 2017 hat das im Rahmen der „Mission für die Energiewende“ veröffentlichte Weißbuch die Umsetzung konkreter Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs und der Treibhausgasemissionen ermöglicht.

Die Tourismusbranche folgt der Politik der Regierung und arbeitet an verschiedenen Lösungen, um ihren Fußabdruck zu verringern. Die meisten Hotels verfügen über Umweltzertifizierungen, Restaurants bieten meist lokale, biologische und saisonale Produkte an, und es werden Initiativen gegen Lebensmittelverschwendung umgesetzt. 

Die Besucher haben Zugang zu zahlreichen Soft-Mobility- und intermodalen Lösungen und die biologische Vielfalt wird in den Mittelpunkt gerückt.

In der Direktion für Tourismus und Kongresse von Monaco begleiten und unterstützen wir seit mehr als zehn Jahren die Akteure des Reiseziels Monaco in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess und arbeiten mit Hilfe internationaler Organisationen (Welttourismusorganisation, European Travel Council, GDS-Index usw.) an verschiedenen Programmen. 

Die aktuellen Herausforderungen und unser Wunsch, den Kunden des Reiseziels ein verantwortungsbewusstes und ethisch korrektes Angebot zu machen, haben uns veranlasst , über die Entwicklung einer Tourismusstrategie nachzudenken, die mit den von der UNO festgelegten Zielen der nachhaltigen Entwicklung und den Zielen des Fürstentums für die Energiewende in Einklang steht.

Heute bauen wir mit Ihrem Beitrag den Tourismus von morgen auf. 

Ein Weißbuch ist in Arbeit. Diese Bestandsaufnahme wird es ermöglichen, die Strategie des verantwortungsvollen Tourismus des Reiseziels zu vertiefen.

 

Die verschiedenen Phasen des Weißbuchs

              Phase 1 (in Arbeit) : Verteilung der Fragebögen

Da wir die Meinung möglichst vieler Personen einholen wollen, wird ein Fragebogen an die Akteure der Tourismusbranche aber auch an Besucher und Einwohner verteilt. 
Sie haben das Fürstentum besucht oder werden es besuchen, Sie leben dort ... bauen Sie mit uns den Tourismus von morgen auf, indem Sie diesen Fragebogen beantworten: 

Phase 2: Organisation eines Online-Workshops

Phase 3: Analyse der Ergebnisse

Phase 4: Gemeinsamer Entwurf des Weißbuchs auf der Grundlage der Ergebnisse der Fragebögen und der während des Workshops aufgeworfenen Überlegungen

Phase 5: Veröffentlichung des Weißbuchs und Enthüllung der Strategie

Zur Durchführung dieses Projekts beauftragte die Direktion für Tourismus und Kongresse, die von der Mission für die Energiewende unterstützt wird, die spezialisierte Agentur François-Tourisme-Consultants.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:   Kontakt