Oper von Monte-Carlo: Saisonstart am 24. Oktober 2013

04.10.2013  Kultur

Placido Domingo dirigiert zwei Opern von Gian Carlo Menotti: Amelia al Ballo & The Telephone



„The Telephone“ & „Amélia al Ballo“ sind zwei Perlen des Humors.

 

„Amelia al ballo“ ist der erste Erfolg von Gian Carlo Menotti und spiegelt eine sorgenfreie Zeit wider. Das Werk beschreibt die Qualen einer von ihrem Auftritt beim großen Saisonball völlig besessenen italienischen Salonlöwin.

Menotti verleiht diesem Werk neben einer bemerkenswerten melodischen Struktur auch einen subtilen aber beißenden Humor.

Als er „The Telephone oder L’Amour à Trois“ komponiert, wurde die Welt gerade von einem globalen Krieg heimgesucht und die Gesellschaft hat sich sichtlich verändert. Basierend auf einer komischen Grundlage spricht das Werk eine sehr moderne Sorge an: den Einbruch der neuen Technologien in die Liebesbeziehungen. Dabei wird klar, dass der Mensch auch sechzig Jahre nach der Kreation von The Telephone immer noch keine Lösung für dieses Problem gefunden hat…

Ein besonderes Ereignis: Placido Domingo dirigiert zum erstem Mal in der Oper von Monte-Carlo. Für ihn ist es eine Gelegenheit, zwei Werke vorzustellen, an denen sein Herz hängt und die er auf den größten Bühnen der Welt sehen möchte.


„Amelia Al Ballo“ & „The Telephone“
Vom 24. bis zum 27. Oktober 2013
Oper von Monte-Carlo

Alle Informationen auf: www.opera.mc

Anzahl der Ansichten : 473