Weitere wichtige Ereignisse des Jahres

  • Les Ballets de Monte-Carlo
    April 2019
  • Grand Prix de Formule 1 de Monaco
    Mai 2019
  • Monte-Carlo Sporting Summer Festival
    Juni 2019
  • Jumping International de Monte-Carlo
    Juni 2019
  • Meeting Herculis EBS
    Juli 2019
  • Monaco Art en Ciel
    Juli 2019
  • Gala de la Croix Rouge Monégasque
    Juli 2019
  • Monaco Yacht Show
    September 2019
  • Festival International du Cirque
    Januar 2020
  • Le Rallye Monte-Carlo
    Januar 2020

Spring Arts Festival

In „Festival“ steckt das Wort „Fest“. Ein Wort, das dazu ermuntert, jeden Augenblick zu genießen und zu einem festlichen Hörvergnügen für lebendige Musik zu machen. Seit 1984 erkundet der Frühling der Künste die sogenannte „klassische“ Musik, um zu zeigen, dass sie absolut nicht klassisch ist!

Man braucht sie nur in neuen Konzertformaten mit Musikern zu hören, die Wagnisse eingehen und die ausgetretenen Pfade verlassen! Auch die weiteren Momente des Festivals sind als nicht zu versäumende Erlebnisse konzipiert, wie die Überraschungsreise – die mit Spannung erwartete Begegnung, die uns zu einem geheimen Ort führt – oder das Monaco Music Forum, das an einem närrischen Tag Jongleure, Fanfaren, Tanz und vieles mehr vermischt.
Teilen Sie mit uns diese vergnüglichen Momente.

Ein wenig Geschichte ...

Der Printemps des Arts von Monte-Carlo ist ein Musikfestival, das 1970 auf Initiative von Fürstin Gracia Patricia von Monaco gegründet wurde und jedes Jahr im Frühling an 4 bis 5 Wochenenden stattfindet. Er steht seit 1984 unter der Schirmherrschaft ihrer Tochter Caroline, die die Leitung 2003 dem Komponisten Marc Monnet anvertraute, sich aber weiterhin an seiner Entwicklung beteiligt.
Dieses der Kreation zugewandte Festival macht das Fürstentum bei Ankunft des Frühlings zu einem Wallfahrtsort für all diejenigen, die Kunst und Musik vereinen. Der ausgeprägte Geschmack für die Vielfalt der künstlerischen Ausdrucksformen (Musik vom 11. bis 21. Jahrhundert, Sinfonien, Opern, Recitals, Performances, Tanz ...) und das Festhalten an einer Qualitätsanforderung, durch die der Öffentlichkeit die größten Künstler der Zeit präsentiert werden, bilden die beiden Eckpfeiler dieses Festivals. Das stets prestigeträchtige künstlerische Programm dieses großen Events der Côte d'Azur legt auch Wert auf die Entdeckung und Förderung junger Talente.
Der Printemps des Arts von Monte-Carlo ist manchmal ungewöhnlich und unerwartet und doch begeistert und verzaubert er sein Publikum seit über dreißig Jahren.
Was den Printemps des Arts von anderen europäischen Festivals unterscheidet, ist die Priorität, die es der Entdeckung im weitesten Sinne des Wortes einräumt: Entdeckung von Musikkulturen anderer Kontinente, von denen die besten (manchmal atypischen) Vertreter einladen werden. Beispiele sind das Orchestre Symphonique Kimbanguiste / Kinshasa aus der Republik Kongo, das Royal Ballet of Cambodia aus Kambodscha oder das Mariinsky Orchester unter der Leitung von Maestro Gergiev aus Russland ... aber auch ein Wochenende in Japan, eine ungarische Nacht, ein Tag in Marokko, ohne die Porträts von Komponisten (Skrjabin, Haydn, Mahler, Berlioz, Ives ...) und den Empfang großer Orchester wie dem Orchestre Philharmonique Royal de Liège,
dem BBC Symphony Orchestra, dem Orchestre National de Lyon ... oder der vielen klassischen und zeitgenössischen Quartette und Ensembles von internationalem Rang zu vergessen.

Von einem einzigen Reiseziel an den Ufern des Mittelmeers aus bietet der Printemps des Arts von Monte-Carlo so eine musikalische Reise durch Kontinente und Kulturen.

Jedes Jahr zählt das Festival:

  • Über 500 geladene Künstler
  • Rund 30 Konzerte
  • Über 10.000 Besucher
  • Rund 100 akkreditierte Journalisten von Presse, Funk und Fernsehen aus Frankreich und der ganzen Welt

Legendäre Konzertsäle

Die Aufführungsorte tragen ebenso zum Erfolg des Frühlings der Künste bei wie die eigentlichen Darbietungen. Jedes Jahr lernt das Publikum talentierte Künstler in außergewöhnlicher Umgebung kennen. Salle Empire des Hôtel de Paris Monte-Carlo, Salle Garnier im Opernhaus Monte-Carlo, Salle des Etoiles des Sporting Monte-Carlo, aber auch das Meereskundemuseum, das Auditorium Rainier III, die Galerie Marlborough oder das Théâtre des Variétés empfangen alljährlich die berühmtesten Künstler zu außergewöhnlichen Konzertereignissen.

FESTIVAL PRINTEMPS DES ARTS DE MONTE-CARLO
12 avenue d'Ostende -  98 000 Monaco 
Tel +377 93 25 58 04
[email protected]