Weitere wichtige Ereignisse des Jahres

  • Die Ballets de Monte-Carlo
    Oktober 2023
  • Grand Prix der Formel 1 in Monaco
    Mai 2024
  • Top Marques Monaco
    Juni 2024
  • Das Festival de Télévision de Monte-Carlo
    Juni 2024
  • Monaco Energy Boat Challenge
    Juli 2024
  • Jumping International de Monte-Carlo
    Juli 2024
  • Das Monte-Carlo Summer Festival
    Juli 2024
  • Artmonte-carlo
    Juli 2024
  • Sommerausstellung - Grimaldi Forum Monaco
    Juli 2024
  • Die Konzerte im Fürstenpalast von Monaco - OPMC
    Juli 2024
  • Meeting Herculis EBS
    Juli 2024
  • Gala des Monegassischen Roten Kreuzes
    Juli 2024
  • Monaco Yacht Show
    September 2024

Festival International du Cirque de Monte-Carlo

Vom 19. bis zum 28. Januar 2024 findet im Fürstentum die 46. Ausgabe des Internationalen Zirkusfestivals und die 11. Ausgabe der New Generation unter dem berühmtesten aller Zirkuszelte statt. Ein Konzentrat der besten internationalen Acts versammelt sich auf der Bühne des zweitkleinsten Landes der Welt und sorgt für enorme Strahlkraft.
Die glanzvollste Zirkusveranstaltung der Welt


Die so begehrte Auszeichnung dieses Festivals, der „Goldene Clown“, hat für die Zirkuswelt dieselbe Bedeutung wie der „Oscar“ für den Film.
Das von Stephanie von Monaco mit sehr viel Leidenschaft organisierte und geleitete Festival wird in der ganzen Welt im Fernsehen übertragen und stellt alljährlich eine Auswahl der besten internationalen Nummern vor, die zahlreiche Zuschauer anlocken. 10 Tage lang erfüllt eine Auswahl atemberaubender Vorführungen das Zirkuszelt von Fontvieille mit Leben. Akrobaten, Dresseure, Trapezkünstler, Clowns ... Unglaubliche Zirkusartisten, die das Ansehen des Festivals begründet haben und Jahr für Jahr Groß und Klein immer wieder zum Träumen bringen.

Das Internationale Zirkusfestival Monte-Carlo zeichnet auch die weltbesten Zirkuskünstler aus. Die renommierteste Auszeichnung ist sicherlich der „Goldene Clown“, eine echte Krönung in der Welt der Zirkuskunst. Im Laufe der Jahre erhielten bedeutende Namen der Zirkuswelt, von Anatoliy Zalevskiy bis zur nationalen Akrobatentruppe Peking über die Familie Caselly oder Alexis Grüss, diese begehrte Auszeichnung.

Zu Beginn des Festivals wurden lediglich Goldene und Silberne Clowns vergeben. 1988 (beim 13. Festival) wurden die Zirkusszenen des Kinofilms „Der Löwe“ von Claude Lelouch mit der Familie Gruss vor der Kamera gedreht (Quellen: Allgemeines und Making-of).
Um der Bedeutung der vorgestellten hochkarätigen Nummern besser gerecht zu werden, wurden im Jahr 2002 die Bronzenen Clowns eingeführt. Seit 2008 werden Sonderpreise vergeben und seit 2015 New-Generation-Gewinner geehrt.  

Prinzessin Stéphanie von Monaco

Prinzessin Stéphanie von Monaco ist heute die treibende Kraft des 1974 von Fürst Rainier III. ins Leben gerufenen Festivals. Um mit größtem Respekt vor dem traditionellen Zirkus die besten internationalen Nummern auszuwählen und ihre Professionalität in die Inszenierung des Festivals einzubringen, setzt sie sich voll und ganz für die Konzeption und Organisation der Vorstellungen ein.

Da sich die Prinzessin bereits seit jungen Jahren für den Zirkus begeistert, trägt sie das ganze Jahr zur Dynamisierung aller Zirkuskünste bei. So war sie auch an der Gründung des Weltzirkusverbands mit Sitz im Fürstentum Monaco beteiligt und bekleidet mit der von ihr vorgelebten Dynamik ganz logischerweise das Amt der Ehrenvorsitzenden.