Der Tiergarten

Der am Südhang des Felsens errichtete Tiergarten wurde im Jahre 1954 vom Fürsten Rainier III nach der Rückkehr von einer Afrika-Reise gegründet. 

Er beherbergt etwa 250 Tiere 50 verschiedener Arten: exotische Vögel, Schildkröten, Kaimane, Nilpferde, Reptilien, Primaten, landwirtschaftliche Nutztiere. Keines der hier beherbergten Tiere wurde gekauft! Der Tiergarten von Monaco zeichnet sich dadurch aus, dass er abgegebene, verlassene oder vom Zoll beschlagnahmte Tiere aufnimmt. Fünf Arten wurden nach der endgültigen Schließung des Zoos von St-jean-cap-ferrat im Jahre 2009 hier aufgenommen. Der Tiergarten bietet ihnen beispielhafte Lebensbedingungen und Komfort! Wenn die Parkanlagen den Tieren keine guten Lebensbedingungen mehr gewährleisten können, werden die Tiere in eine für sie besser geeignete Umgebung überführt, wie zum Beispiel der weiße Rhinozeros. Der Tiergarten von Monaco ist eine der letzten königlichen Menagerien der Welt.

Bei Ihrem Besuch werden Sie den Eindruck haben, in (fast) freier Wildbahn zu sein, trotz der hochmodernen Umgebung des Fürstentums von Monaco. Im Tiergarten steht ein Spielplatz zur Verfügung. 

Zugang: Der Tiergarten wurde an einem Felshang errichtet, (kleine Steigungen und Gefälle), der Besichtigungsrundgang ist jedoch für Rollstuhlfahrer komplett zugänglich.

  • Erwachsene: 5 €
  • Kinder (6-14 Jahre): 2,50 €
  • Kinder unter 6 Jahren: Eintritt frei