Siehe

Le Larvotto

Ein Aufenthalt im Fürstentum ist mit jeder Menge Entspannung verbunden.  Der Strand von Larvotto ist wegen Renovierungsarbeiten geschlossen.

Beim Abstieg zum Meer und dem Grimaldi Forum Konferenzzentrum stoßen Sie auf das Neue Nationalmuseum von Monaco – Villa Sauber, auf den japanischen Garten und die Champions Promenade. 

Die Villa Sauber in der 17 Avenue Princesse Grace gehört zu einer der letzten Villen der Belle Epoque in Monaco. Zwar ist das genaue Datum der Errichtung nicht bekannt, allerdings wurde die Villa erstmals in den frühen 1900er Jahre datiert, als sie im Besitz der „Blanc family“ war, die eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung der "Société des Bains de Mer" und dem "Casino von Monte Carlo" gespielt hat. Im Jahr 1969 wurde sie von der "Société Immobilière Domaniale de Monaco" aufgekauft. Seither sind das Haus und der Garten Eigentum des Staates Monaco. Das neue Nationalmuseum von Monaco organisiert pro Jahr mehrere Ausstellungen in verschiedenen Standorten und zeigt neben dem historischen Erbe Monacos auch immer wieder weniger bekannte Sammlungen. Im Gegenzug dazu zeigt die Villa Paloma zeitgenössischen Ausstellungen rund um die Themen "Kunst und Territorium"  während es in der Villa Sauber alles über " Kunst und Schauspiel" zu entdecken gibt.  Tel. : +377 98 98 91 26.

Die Promenade des Champions ist eine Gasse, die den größten Fußballern wie Platini oder Maradona Tribut zollt. Hier folgt man den in den Beton eingravierten Fußspuren, die etwa 100 Meter hinter dem Grimaldi-Forum beginnen und entlang des Meeres führen. Auch Hunde dürfen dort spazieren gehen.

Der Japanische Garten (freier Eintritt) ist von 9 Uhr morgens bis zum Sonnenuntergang geöffnet und befindet sich auf der Avenue Princesse Grace. Dieser überwältigende Garten wurde von dem Landschaftsarchitekten Yasuo Beppu wurde auf 7.000 m² am Fuß des Mittelmeers entworfen und erbaut. Das authentische Kunstwerk vereinigt in einer besonderen Atmosphäre Steine, Wasser und Vegetation. Diese Grünfläche am Fuß der Stadt ist geprägt von Rhododendron- und Kamelienbüschen, die eine besonderen Atmosphäre kreieren. Dauer des Spaziergangs ohne Museen : 1 Stunde

Für Kinder: Karusell auf der Larvotto Esplanade.

©Elena Elisseeva, Alexander Leonov, & Aleksandar Todorovic