From Moneghetti to the Exotic Garden

Um das traditionelle Monaco zu erleben, gehen Sie auf den Markt der Condamine. Einer breiten Esplanade im Herzen der Stadt, die sich jeden Morgen mit den Auslagen des Kräutermarktes koloriert. Sie ist umgeben von schattigen Arkaden, wo man, beim Lesen seiner Zeitung, einen Aperitif trinken oder sich verköstigen kann. 
---
A
Der Park Prinzessin Antoinette
Der Park Prinzessin Antoinette ist ein beliebter, etwa ein Hektar großer Standort mit Jahrhunderte alten Olivenbäumen. Diese „grüne Lunge“ im Herzen des Fürstentums ist vor allem ein Kinderspielplatz, der Aktivitäten für Kinder jeden Alters bietet. 
Besuchszeit 30 min.
Lignes 3, 5 Parc Princesse Antoinette
54 bis, boulevard du Jardin Exotique
mairie.mc
B
Neues Nationalmuseum von Monaco – Villa Paloma
Das Neue Nationalmuseum Monaco (MNM) wertet das Kulturerbe des Fürstentums von Monaco auf und bietet Wechselausstellungen zeitgenössischer Kunst an zwei Orten – in der Villa Paloma und in der Villa Sauber. Dieser Ansatz ist auf das einzigartige Umfeld zurückzuführen, dessen Geschichte immer vom Dialog zwischen den künstlerischen, kulturellen und wissenschaftlichen Disziplinen sowie von der Unterstützung von Kulturschaffenden, Denkern und Forschern geprägt war.
Besuchszeit 1h30
Lignes 2, 3 Villa Paloma
56 boulevard du Jardin Exotique
nmnm.mc
C
Museum für Prähistorische Anthropologie
Das Museum für Prähistorische Anthropologie wurde vom Fürsten Albert I. in 1902 gegründet, „damit die im Fürstentum und den benachbarten Regionen ausgegrabenen Überreste der primitiven Menschheit bewahrt werden“.

Seit über einem Jahrhundert werden im Museum zahlreiche Kollektionen aus den verschiedenen Phasen der regionalen Vor- und Frühgeschichte vorgestellt. Die Mehrzahl der archäologischen und paläontologischen Funde stammt aus dem Fürstentum und den benachbarten Regionen (Frankreich und Italien).
Besuchszeit 30 min.
Ligne 2 Jardin Exotique
56 bis boulevard du Jardin Exotique
map-mc.org
D
Der Botanische Garten

Dieser außergewöhnliche Garten, der mehrere Tausend sogenannter „Sukkulenten“ beherbergt, wurde 1933 eingeweiht und kühn am Hang des Felsens errichtet, wo er bis heute wunderbar gedeiht und von der ganzen Welt bewundert wird. 

Besuchszeit 1h30
Ligne 2 Jardin Exotique
62 Boulevard du Jardin Exotique
jardin-exotique.mc