Jahresgipfel Monaco Private Label 2018

Jahresgipfel Monaco Private Label 2018

Am 16., 17. und 18. März 2018 brachte der 6. Monaco Private Label (MPL) Jahresgipfel mehr als 230 Investoren aus 27 Ländern in Palm Beach, Florida, zusammen.  
Für diese erste im Ausland organisierte Ausgabe wurden Mitglieder des MPL-Clubs zu einem runden Tisch eingeladen, der sich auf Innovation und neue Technologien konzentrierte. Eine Diskussionsrunde, moderiert von Jean Castellini, Regierungsrat für Finanzen und Wirtschaft, bereicherte die Konferenz.
Der MPL-Gipfel endete in Anwesenheit des Fürsten Albert II. mit einem Wohltätigkeits-Galadinner zugunsten der Stiftung Prinz Albert II. von Monaco.
Monaco Private Label, das 2009 auf Initiative der Regierung des Fürstentums gegründet wurde, verfolgt das Ziel, das Fürstentum weltweit internationalen Investoren mit hohem Potenzial vorzustellen. Dabei stehen zwei Themen im Vordergrund: Privatsphäre und Sicherheit.
Das Monaco Private Label (MPL) ist viel mehr als nur ein Club: Es ist ein Unternehmen, das vermögende Privatkunden umfasst, die durch ein langjähriges Vertrauensverhältnis verbunden sind. Sehr aktive internationale Unternehmer, die in ihrem Tätigkeitsbereich anerkannt sind und über einen ausgezeichnetem Ruf verfügen.  Sie betrachten Monaco als potentiellen Wohnsitz und einen Standort, um ihre berufliche Tätigkeit weiter zu entwickeln. 
Seit der Gründung des Monaco Private Label haben sich rund dreißig Mitglieder im Fürstentum niedergelassen. Sie sehen Monaco im Herzen Europas als ein Land, in dem sich Wohlstand vermehren lässt, in dem Vertraulichkeit und Sicherheit respektiert werden.
Die 1.500 Mitglieder kommen aus 43 Ländern. Es ist eine einzigartige internationale Networking-Plattform: Neuseeland, Nordamerika, Süd, Südafrika, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate, Polen, Dänemark, Frankreich ...