Siehe

Die monegassische Kultur erfindet sich für Sie neu

Erscheinungsdatum: 09.05.2020
Die monegassischen Kultureinrichtungen sind entschlossen, neue Formen des Besuchs, der Verbreitung und des Austauschs von Kunst und Kultur in all ihren Formen einzuführen. 

Im Bestreben eine Aktivität und eine Verbindung zur Öffentlichkeit aufrechtzuerhalten, mangelt es ihnen nicht an Initiativen und sie schlagen regelmäßig einen bunten Strauß unterschiedlicher Aktivitäten vor. Verfolgen Sie allein oder mit Freunden das aktuelle kulturelle Geschehen im Fürstentum, aber vor allem: Machen Sie sich eine Freude!

Philharmonisches Orchester Monte-Carlo

Das unter dem Vorsitz der Prinzessin von Hannover stehende Philharmonische Orchester Monte-Carlo hat beschlossen, mit seiner Initiative „L'OPMC à la Maison“ die Musik weiterhin zu seinem Publikum nach Hause zu bringen. Die Mitglieder des Orchesters treffen sich täglich zu einer Videoschalte, um gemeinsam einige Werke aus ihrem Repertoire vorzutragen. Ein faszinierendes Event, das man auf ihrer Facebook-Seite unbedingt verfolgen sollte. Und diejenigen, die zu spät dran sind, können sich immer noch die alten Aufführungen sowie die des Orchestre des Carabiniers du Prince ansehen, die auf der Website des Orchesters online gestellt wurden.

 

Oper von Monte-Carlo

Haben Sie Lust, mitzusummen oder sich von einer kleinen Opernarie mitreißen zu lassen? Dann machen Sie das! Die Oper von Monte-Carlo ist bestrebt, ihren Kontakt und die Nähe der Künstler zu ihrem Publikum aufrechtzuerhalten. Die berühmte Oper von Monte-Carlo unter der Leitung von Jean-Louis Grinda bietet verschiedene Programme an, die es Ihnen Sie ermöglichen, die herausragenden Momente der letzten Spielzeiten zu erleben oder noch einmal zu genießen.
Auf dem Programm: Falstaff von Giuseppe Verdi sowie Lucia di Lammermoor von Gaetano Donizetti, werden so nach und nach in Episodenform ausgestrahlt.

 

Die Ballets de Monte-Carlo

Auch die Ballets de Monte-Carlo unter der Leitung des talentierten Tänzers und Choreographen Jean-Christophe Maillot wollten Ihnen einige ihrer schönsten Werke anbieten. Auf der Website von France 3 (PACA) sowie auf dem Kanal Monaco Info können Sie prächtige Ballettaufführungen wie zum Beispiel LAC, La Belle, Casse Noisette oder Faust sehen.

 

Grimaldi Forum

Als internationales Kultur- und Kongresszentrum und ökologisch verantwortlicher Ausstellungsort stellt diese emblematische Einrichtung natürlich auch verschiedene Ressourcen auf ihrer Facebook-Seite bereit. Hier finden Sie die letzten Thursday Live Sessions, unterschiedliche Konzerte von hoher Qualität zum Vergnügen aller Musikliebhaber.  Normalerweise wird an einem Donnerstag im Monat im Indigo-Raum des GFM live gespielt, diesmal kommen die Künstler zu Ihnen. Es war Medi, ein Künstler aus Nizza und echter Botschafter eines „Feel Good Spirits“, der am 7. Mai den ersten digitalen Donnerstag live auf Facebook von seinem Wohnzimmer aus eröffnete, das für einen Abend zur Bühne wurde.

Eine weitere Art, sich mit Musik in Stimmung zu bringen: Klicken Sie einfach auf die Titel, die von Alfonso Ciulla, dem künstlerischen Leiter des GFM, speziell für Sie ausgewählt und online gestellt wurden

Bei den Ausstellungen passte sich der Salon Artmonte-Carlo, der nicht wie geplant stattfinden konnte, ebenfalls an, und schlug eine alternative Möglichkeit zum Kennenlernen der Werke und der Kunstgalerien vor. Unter dem Titel „Selected Statements“ ist jetzt eine Sonderausgabe in Form eines Katalogs der Kunstmesse online. Es handelt sich um ein Dokument im pdf-Format, das allen zugänglich ist und eine Auswahl von Werken präsentiert, die von verschiedenen Persönlichkeiten der Kunstwelt vorgestellt und kommentiert werden.

 

Ozeanographisches Museum von Monaco

Während das Museum auf die Wiedereröffnung wartet, bleibt es sowohl in sozialen Netzwerken als auch auf seiner Website sehr aktiv und bietet Videos, virtuelle Rundgänge, Spiele und Konferenzen an. 

Nutzen Sie die Zeit für einen Besuch im Herzen dieses erhabenen, geschichtsträchtigen Gebäudes und entdecken Sie die Odyssee der Meeresschildkröten, bewundern Sie die Haifischlagune oder besuchen Sie die 90 Pools und Hunderte von Korallen, die das Museum beherbergt.
Für seine jüngsten Besucher hat das Museum auf seiner Website einen speziellen "Kinder"-Bereich mit vollständigen, nach Themen geordneten Lehrblättern und einem Malbuch für die jüngsten Besucher eingerichtet.

Die Website des Museums lädt außerdem zu einem virtuellen Rundgang durch die Fotoausstellung von David Doubilet ein. Eine Gelegenheit, dank der schönsten Fotos des berühmten Unterwasserfotografen von National Geographic, der Realität für ein paar Augenblicke zu entkommen.

 

Die Grotte de l‘Observatoire und der Jardin Exotique

Der Jardin Exotique liegt auf einer Felsklippe und bietet einen atemberaubenden Blick auf das Fürstentum Monaco. In einem prestigeträchtigen Rahmen können Sie unter freiem Himmel Sukkulenten - wobei die Kakteen die repräsentativste Familie sind - und ihre extravaganten Formen entdecken. 
Auch wenn Sie diese grüne Umgebung aktuell nicht nutzen können, können Sie die blumengeschmückten Gassen bei einem virtuellen Besuch auf der Website trotzdem bewundern. Es sei denn, Sie möchten lieber die Tiefen der Grote de l‘Observatoire erforschen. Wie ein Höhlenforscher können Sie die mit Stalaktiten und Stalagmiten geschmückten Höhlen erkunden, die fast bis auf Meeresniveau hinunterführen.

 

Museum für prähistorische Anthropologie Monaco

Obwohl ein virtueller Besuch noch nicht auf der Tagesordnung steht, hält das Museum dennoch über soziale Netzwerke die Verbindung zu seinem Publikum aufrecht. Dazu gehören tägliche pädagogische Vorträge, wie z.B. über die „Mittelalterlichen und modernen Befestigungen mediterraner Städte“, eine Auswahl der wichtigsten Stücke und Sammlungen des Museums, ein Quiz, um das eigene Wissen zu testen, sowie Spiele und Malvorlagen, um die Jüngsten zur Entdeckung unserer Vergangenheit anzuregen.

 

Neues Nationalmuseum von Monaco

Das NMNM stellt dem Publikum ein wenig bekanntes Erbe und eine wenig bekannte Sammlung vor, während es gleichzeitig die Entdeckung der zeitgenössischen Szene rund um zwei allgemeine Themen fördert: „Kunst und Territorium“ in der Villa Paloma und „Kunst und Schauspiel“ in der Villa Sauber.
Mit einer ständigen Sammlung von mehr als 10.000 Werken, die zwischen dem 19. und 21. Jahrhundert entstanden sind, beherbergen die beiden Villen mehrere Ausstellungen pro Jahr. Heute lädt das NMNM Sie ein, auf seiner Website „Variations - Les décors lumineux“ von Eugène Frey zu entdecken, eine Ausstellung, die der wenig bekannten Kunst der Lichtdekoration gewidmet ist, einer szenografischen Technik, die 1900 in der Tradition des Schattentheaters und der Aufführung der Laterna Magica entstand und bis in die 1930er Jahre auf der Bühne der Oper von Monte Carlo entwickelt wurde. Darüber hinaus bietet das Museum jeden Samstag verschiedene Workshops an, die zu Hause stattfinden können (Aufbau eines Schattentheaters, Ausprobieren der Stop-Motion-Technik usw.).

 

Museum für Briefmarken und Münzen

Amateure, Liebhaber oder philatelistische und numismatische Sammler können dank des virtuellen Besuchs, der auf der Website des Museums eingerichtet wurde, die seltenen Briefmarken aus der Geschichte Monacos sowie die Entdeckungen von Münzen im Fürstentum erleben. Sie haben die Möglichkeit, sich frei im Museum zu bewegen und die ausgestellten Sammlungen in aller Ruhe zu betrachten.  

 

Monaco 360°, als ob Sie dort wären

Erleben Sie eine überraschende virtuelle Reiseerfahrung und tauchen Sie in das Herz des Fürstentums ein. Das macht die Originalität dieser digitalen Plattform aus, die leicht von Ihrem Computer oder Mobiltelefon aus zugänglich ist. Ein unglaublich detaillierter virtueller Rundgang, der es Ihnen ermöglicht, den ganzen Reichtum der monegassischen Geschichte und Kultur zu entdecken. Renommierte Museen, prestigeträchtige Hotels, üppige Gärten und Panoramablicke - alles, was Sie tun müssen, ist zu klicken, zu zoomen und die Türen zu diesen emblematischen Stätten zu öffnen. Vielleicht auch eine Gelegenheit, um Ihre nächste Reise nach Monaco zu planen?

 

Die Mediathek von Monaco  

Als Ort der Kultur im Fürstentum Monaco fehlt es der Mediathek von Monaco auch in dieser Zeit nicht an Ideen. Sie bietet ihren Besuchern eine Vielzahl von Aktivitäten in Form von Inhalten und Links. Alle ihre Vorschläge und Tipps finden Sie auf der Website und der Facebook-Seite. Es ist für jeden Geschmack und jedes Alter etwas dabei: Spiele für zu Hause, manuelle Workshops, Vorlesen, Quiz, Website-Verzeichnisse und Rezepte gehören dazu.

 

Das Institut audiovisuel de Monaco 

Unter dem Label „Monaco en Films“ verbreiten die Archives Audiovisuelles das audiovisuelle Erbe des Fürstentums. Als Zuschauer sind Sie eingeladen, einige der „Schnappschüsse“ anzusehen oder wiederzuentdecken, die während der Vorführungen von „Tout l'Art du Cinéma“ gezeigt werden. Anhand von Kurzfilmen aus den Archiven des Instituts haben Sie die Möglichkeit, in die Vergangenheit Monacos einzutauchen; eine weitere Möglichkeit, sich zu unterhalten und das Fürstentum auf eine andere Art und Weise zu erleben.

 

Slider : © Site OPMC