Siehe

Monaco Clean Beaches 2020

Erscheinungsdatum: 14.07.2020
Sensibilisierung für die Umweltbelastung durch Zigarettenkippen

 Mit der Ankunft des Sommers und der Hitze wird der Larvotto-Strand wieder für die Öffentlichkeit geöffnet. Bei dieser Gelegenheit wird die Operation „Monaco Plage Propre“ wiederholt, um die Badegäste zu sensibilisieren und die Umweltverschmutzung zu bekämpfen.

Seit dem 4. Juli sind am Larvotto zwei Spender für Strandaschenbecher aufgestellt, und im Beriech des Solariums stehen Taschenaschenbecher zur Selbstbedienung zur Verfügung. Letztere sind auf Anfrage auch in den Empfangsstellen der Direktion für Tourismus am Boulevard des Moulins, am Bahnhof und den Allés Lazare Sauvaigo erhältlich.

Angesichts der notwendigen Hygienemaßnahmen wird dringend empfohlen, den Aschenbecher aufzubewahren, um ihn bei weiteren Gelegenheiten wiederzuverwenden. Die Sauberkeit des Strandes steht für den Wunsch des Fürstentums, die Umwelt und insbesondere das Mittelmeer zu schützen. Diese Initiative erfordert den Einsatz aller.

Seit der Einführung dieses Programms wurden nicht weniger als 7800 Aschenbecher an den Stränden verteilt. Die Operation wird so lange fortgesetzt, bis keine Aschenbecher mehr vorhanden sind, spätestens aber bis zum 13. September.

Zur Erinnerung: Die Operation „Monaco Plage Propre“ ist Teil eines umfassenderen Programms mit dem Titel „Monaco zéro Mégot“ (Monaco ohne Kippen), das Teil einer langjährigen Partnerschaft zwischen der Stadt Monaco, der Direktion für Tourismus und Kongresse (DTC) und der Société Monégasque d'Assainissement (SMA) ist. Ziel ist nicht nur eine gesunde Umwelt, sondern auch die Sensibilisierung der Raucher für die Sauberkeit und Sicherheit an den Stränden und sie im Allgemeinen auf die Auswirkungen von Zigarettenkippen auf die Umwelt aufmerksam zu machen.

Helfen Sie uns, unsere Strände sauber und kippenfrei zu halten, indem Sie nach einem der kostenlosen Taschenaschenaschenbecher fragen!