Exhibition

Sensory exhibition with a chance to meet sharksFrom Saturday 8 June, Oceanographic Museum
16. Mai

Haie in Monaco

Die neue Ausstellung des Meereskundlichen Museums Monaco wird am 8.Juni 2013 eröffnet

« Haie », die neue Ausstellung des Meereskundlichen Museums Monaco wird am 8. Juni 2013, dem internationalen Tag der Weltmeere eröffnet. Die Besucher des Museums erwartet eine Ausstellung ganz für die Sinne, eine Begegnung mit Haien.

Die Ausstellung ermöglicht ein neues Museumserlebnis, ein spannendes Abenteuer, das Vorurteile zu Fall bringt und den Zugang zur wahren Natur dieser Herren der Meere eröffnet.

Der Parcours durch die Ausstellung beginnt ganz natürlich bei den Aquarien und den Haifisch-Lagunen, das Großaquarium hat ein Fassungsvermögen von 450 000 Litern und beherbergt mehrere imposante Exemplare, so einen Ammenhai von 3 Metern Länge, beeindruckende Schwarzspitzenhaie und die neuen Bewohner, graue Riffhaie.

Auf einer Fläche von 20 m Länge und 3 m Höhe gibt ein zu einem virtuellen Aquarium gehörendes digitales Großwandbild Auskunft über die biologischen Merkmale und das typische Verhalten von etwa zehn Arten. Die in Lebensgröße abgebildeten Haie schwimmen nahe vor den Augen der Betrachter, die den Bildern mittels einer interaktiven Tastfläche Leben einhauchen können.  

Um den Besuchern die besondere Struktur des Zahnbesatzes eines Hais anschaulich zu machen, werden in einer „Galerie des Lächelns“ mehrere mächtig-ausladende Kiefer ausgestellt.

Der Tastsinn bekommt Arbeit, wenn die Besucher ihre Hand auf den Kiefer eines Tigerhais zu legen, die Ausmaße sind beeindruckend: bei geöffnetem Rachen beträgt die Höhe bis zu 55 cm.

Ein Blick durch ein Bullauge vermittelt dem Betrachter einen Eindruck davon, wie die Welt ohne die Haie aussähe. Eine erschreckende Simulation !
Um schließlich eine Versöhnung zwischen dem Menschen und dem Hai anzubahnen, können die Besucher, die sich trauen und die es möchten, eine Hand ins Wasser tauchen und den Rücken oder die Seitenpartieeines Pyjama-Hais, eines Leopardenhais oder eines Mustelus asterias streicheln. Ein völlig neues Erlebnis.

Die Ausstellung „HAIE“ ist ab 8. Juni 2013 zu sehen und bleibt 2 Jahre lang geöffnet:

www.oceano.org
15. Jul

Die Veranstaltungen des Meereskundlichen Museums Monaco – Version Sommer 2013

Das Meereskundliche Museum bezieht Sommerquartier und bietet bis zum 4. September ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm an

Das Sommerprogramm des Meereskundlichen Museums :

Ganztägig von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr: Streichelbecken mit Haien. Treffpunkt ist der Ausstellungssaal für zeitweilige Ausstellungen (Ebene
0).
Mit Vorsicht, Achtung und Behutsamkeit können die Besucher eine ganz besondere Begegnung mit Haien erleben! Angeleitet von Museumsmitarbeitern, dürfen die Besucher eine Hand ins Becken tauchen und den Rücken oder die Seitenpartien eines Pyjama-Hais, eine Leopardenhais oder eines Glatthais streichen. Ein Erlebnis, das man nicht vergisst…

11.00 Uhr : Fischfütterung
Treffpunkt Aquarium (Ebene -1)
Die tägliche Mahlzeit der Aquariumsbewohner ist ein beeindruckendes, interaktives Schauspiel, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Die Kinder sitzen wie gebannt vor dem Aquarium, lassen die Fische nicht aus den Augen und beobachten alles sehr genau.

12.00 Uhr, 15.00 Uhr und 18.00 Uhr:  Besuch zum Kennenlernen der Ausstellung „Haie“
Treffpunkt Salle de la Baleine/Saal der Haie  (Ebene 1)
Wer sind sie? Wo leben sie? Sind sie gefährlich? Von den spitzen Zähnen bis zu den Flossen, vom Mittelmeer bis ans andere Ende der Welt führt ein Museumsmitarbeiter durch das facettenreiche Universum dieser geheimnisvollen Tiere. Im Lauf des Besuchs taucht der Besucher virtuell in den Kontakt mit den Haien und der Welt dieser gefährlichen und zugleich sehr empfindlichen Tiere ein und sieht, dass im Vergleich von Mensch und Hai nicht unbedingt derjenige der gefährlichere Räuber ist, an den man spontan zuerst denken würde…

13 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr, 16 Uhr et 17 Uhr : Das Tastbecken ! (Zusatzkarten erhältlich an den Kassen ; Anmeldung erforderlich) Treffpunkt Eingangshalle (Ebene 0)
Den Seesternen ganz nahe sein, die Stacheln eines Seeigels befühlen, ein Mittelmerhai-Baby steicheln… 45 Minuten lang lernen die Jüngsten mit ihren Händen, unter der Anleitung der Betreuer.

17 Uhr und 19 Uhr: Begegnung mit Schildkröten
Treffpunkt Panoramaterrasse (Ebene 2)
Was steckt unter dem drittgröβten Schildpattpanzer der Welt? Ein Betreuer erläutert die Besonderheiten der Spornschildkröten, die die Jahrhunderte überstanden haben und heute vom Aussterben bedroht sind.

Von 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr: Der Film vom Meer 
Treffpunkt Konferenzsaal (Ebene 0) –Ein Sonderfilmprogramm rund um die Ausstellung „Haie“,  das dem Zuschauer nähere Bekanntschaft mit den Herren der Meere vermittelt.

Und schlieβlich, um das Museum einmal anders zu entdecken, die Museumsnächte : Les Nocturnes  
Jeden Mittwoch im Juli und August bleibt das Museum bis Mitternacht geöffnet, es gibt Gelegenheit zu hochinteressanten Begegnungen bei populärwissenschaftlichen Vorträgen mit Experten, die mit Haien arbeiten und über sie forschen, Beginn ist jeweils 20.30 Uhr, die Vortragenden sind selbst begeistert von ihrem Gegenstand und strahlen diese Begeisterung auch auf ihr Publikum aus.

Weitere Informationen finden Sie auf : www.oceano.org

20. Jul

Die Sommersaison im Meereskundliche Museum von Monaco

Abendveranstaltungen, Kurse für Kinder, zeitweilige Ausstellungen... im Rahmen der Ausstellung „Requins“ („Haie“) sind zahlreiche Veranstaltungen geplant

 

Die Abendveranstaltungen des Meereskundlichen Museums von Monaco
Im Juli und August organisiert das Museum jeden Mittwoch ab 20.30 Uhr abendliche Sonderveranstaltungen, die bis Mitternacht den Besuch dieses 6000 m2 großen, ganz dem Meer gewidmeten Ausstellungspalais ermöglichen. Eine große, sinnlich-anschauliche Ausstellung macht mit den Haien bekannt, populärwissenschaftliche Vorträge vermitteln vertiefende Informationen und einen individuellen Blick auf die Ausstellung über die Haie.

Die Schnupperkurse zum Kennenlernen der Meereswelt für 8- bis 12-jährige
Das Meereskundliche Museum nutzt die Schulferien, um in einem Schnupperkurs Kinder und Jugendliche anzusprechen und ihr Interesse für die Meereswelt zu wecken! Diesen Sommer sind zwischen dem 8. Juli und dem 30. August acht Kursdurchgänge von je einer Woche angesetzt. Für die jungen Entdecker steht vieles auf dem Programm, so eine Reise der Sinne, um die Bekanntschaft der « Haie » zu machen. Die jungen Kursteilnehmer werden von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr (einschließlich Mahlzeiten) im Haus von einem Pädagogenteam betreut..

Das Künstlerkollektiv MC Nuances zeigt vom 29. Juni bis 21. Juli 2013 "Croc'Art" 
Ebenfalls im Rahmen der neuen, den Haien gewidmeten Ausstellung bietet das Museum den Mitgliedern der monegassischen Künstlervereinigung MC Nuances Gelegenheit, ihre künstlerische Wahrnehmung dieses faszinierenden Gegenstandes, der Herren der Meere beizusteuern.  Insgesamt stellen etwa zwanzig Künstler, Absolventen der Ateliers Publics,  ihre Werke zu diesem Thema im Konferenzsaal des Meereskundlichen Museums Monaco aus.


Ausführliche Informationen finden Sie auf: www.oceano.org

11. Aug

Treffen mit Yves Coppens im Meereskundlichen Museum von Monaco

Der hervorragende Paläontologe hält im Rahmen der diesjährigen Museumsnächte am 14. August 2013 einen Vortrag mit dem Titel „Der Mensch, das Tier und die Angst“

„Jedes Ökosystem im Tierreich hat seine Räuber, Tiere, die andere Tiere fressen, und natürlich haben diese anderen Tiere Angst.“

Der französische Paläontologe Yves Coppens erläutert in seinem Vortrag „Der Mensch, das Tier und die Angst“, woher unsere Ängste gegenüber wilden Tieren rühren und wie sie sich entwickelt haben.

Treffen mit Yves Coppens
Mittwoch, 14. August 2013 um 20.30 Uhr
Meereskundliches Museum Monaco

www.oceano.mc
15. Okt

Der „Snapper Club“ lädt während der Herbstferien in das Ozeanographische Museum von Monaco ein

Das MOM organisiert für die 8/12-jährigen einen Einführungskurs in die Welt der Meere

Um die jungen Generationen zu sensibilisieren, lädt das Ozeanographische Museum mit dem „Snapper Club“ zur Entdeckung der Meereswelten ein.

Zwei Kurse zu je einer Woche werden während der Herbstferien organisiert. Auf dem Programm der jungen Forscher: Erkundung der Kulissen, Fütterung der Fische oder auch sensorische Reise zur Entdeckung der „HAIE“, dem Thema der Ausstellung, die seit dem 8. Juni für Besucher geöffnet ist.

Die Kinder werden während der Herbstferien eine Woche lang von 9 bis 17 Uhr (Mittagessen inbegriffen) im magischen Rahmen des Ozeanographischen Museums empfangen. Unter Aufsicht eines Pädagogenteams nehmen sie an zahlreichen Spielen und Aktivitäten teil, die sich mit den Ozeanen und ihren Bewohnern befassen. Eine perfekte Gelegenheit, die Neugier der jungen Generation zu wecken, ihre Lust auf Forschung zu vertiefen und vielleicht den Grundstein für spätere Berufungen zu legen.

Snapper Club
Vom Montag, 21. Oktober bis Freitag, 25. Oktober und von Montag, 28. Oktober bis Freitag, 1. November von 9 bis 17 Uhr im Ozeanographischen Museum von Monaco.

Anmeldungen auf http://goo.gl/dtYl8 oder per Telefon unter +377 93 15 36 40

18. Okt

Das Ozeanographische Museum von Monaco im Ferienmodus

Das Museum bietet während der Herbstferien vom 19. Oktober bis zum 3. November spannende Aktivitäten für Kids

Während der Herbstferien lädt das Ozeanographische Museum die Kinder ein, ihren Besuch durch eine große Auswahl an Aktivitäten zu komplettieren.

Jeden Tag von 10 bis 18 Uhr können sie hier in die Welt der Meere eintauchen…
Eine perfekte Gelegenheit, die Ausstellung „Haie“ zu entdecken oder wiederzuentdecken!

14 und 16 Uhr: Entdeckungstour durch die Ausstellung „Haie“.
Von den Zähnen bis zu den Flossenspitzen und vom Mittelmeer bis ans andere Ende der Welt... in Begleitung eines Betreuers erfahren die Kinder alles über diese geheimnisvollen Jäger.

10 bis 17.30 Uhr: Das Streichelbecken der Haie
Treffpunkt im Saal der temporären Ausstellungen (Niveau 0)
Gefühlvoll und mit Respekt können die Besucher eine Hand ins Wasser strecken, um den Rücken oder die Seite eines Pyjama- oder Leopardenhais zu streicheln. Ein wirklich unvergessliches Erlebnis.

10 bis 17.30 Uhr: Auf der Suche nach dem „geheimnisvollen Hai“
Treffpunkt im Walraum (Niveau 1)
Die Kinder erkunden zusammen mit ihren Familien die Spuren des „geheimnisvollen Hais“. Unterstützt werden sie von einem Rätselheft, das kostenlos an der Kasse erhältlich ist. Eine spielerische Art, die neue Ausstellung über die Herren der Meere – die Haie – aus einem neuen Blickwinkel zu entdecken.   

11 Uhr: Fütterungszeit für die Fische
Treffpunkt im Aquarium (Niveau -1)
Die tägliche Fütterung der Bewohner des Ozeanographischen Museum ist ein Höhepunkt der Besichtigung. Ein atemberaubender und interaktiver Augenblick mit den Spezialisten.

15 Uhr: Begegnung mit den Schildkröten
Treffpunkt auf der Panoramaterrasse (Niveau 2)
Wer versteckt sich unter dem drittgrößten Panzer der Welt? Ein Animateur erklärt die Besonderheiten der Spornschildkröte, die viele Jahrhunderte überlebt hat und heute bedroht ist.

13, 14, 15 und 16 Uhr > Das Becken zum Anfassen!
Treffpunkt in der Eingangshalle (Niveau 0)
Ganz nah an den Seesternen, die Stacheln eines Seeigels fühlen, einen Babyhai streicheln und Fauna und Flora des Mittelmeers entdecken (mit Aufpreis, ohne Reservierung)

13 bis 17.30 Uhr: Das Meereskino
Treffpunkt im Konferenzsaal (Niveau 0)
Ein außergewöhnliches Filmprogramm rund um die Ausstellung „Haie“, um diese Herren der Meere besser kennenzulernen.

Alle Animationen und Vorführungen mit Ausnahme des „Beckens zum Anfassen“ sind ohne Aufpreis mit der Eintrittskarte zugänglich.

www.oceano.mc