Monte-Carlo et son Casino

Auf dem Place du Casino angekommen, wird Ihnen bei dem Anblick des berühmten Kunstwerks des Architekten Charles Garnier der Atem stocken. Im Jahr 1863 wurde das Kasino um ein Atrium mit 28 Onyx Kolonnen herum erbaut. Im hinteren Teil befindet sich der Garnier Saal, ein italienisches Theater in rot und goldfarben ausgestattet, es ist eine wahre Miniaturantwort auf die Pariser Oper. In jeder Saison werden die schönsten lyrischen Vorstellungen gezeigt.
---
A
Die Gärten des Casinos

Die Gärten der Société des Bains de Mer sind eng mit der Entwicklung eines Teils des Fürstentums von Monaco, nämlich Monte-Carlo, verknüpft, der ab 1893 nach der Errichtung des Casinos auf dem damals völlig ausgetrockneten und nackten Felsen von Spélugues seinen Aufschwung erlebte. 

Besuchszeit 20 min.
Lignes 1, 5, 6 Place du Casino
place du Casino
B
Die Monte-Carlo Casino
Es wurde 1863 von dem Architekten der Pariser Oper Charles Garnier gebaut. Das mit Marmor geflieste Atrium, eingerahmt von 28 ionischen Onyx-Kolonnen, gibt Zugang zu dem Opernsaal, vollständig in rot und goldfarben, mit Flachrelief und Skulpturen dekoriert. 
Besuchszeit 40 min.
Lignes 1, 5, 6 Place du Casino
place du Casino
casinomontecarlo.com
C
Neues Nationalmuseum von Monaco – Villa Sauber

Das Neue Nationalmuseum Monaco (MNM) wertet das Kulturerbe des Fürstentums von Monaco auf und bietet Wechselausstellungen zeitgenössischer Kunst an zwei Orten - in der Villa Paloma und in der Villa Sauber. Dieser Ansatz ist auf das einzigartige Umfeld zurückzuführen, dessen Geschichte immer vom Dialog zwischen den künstlerischen, kulturellen und wissenschaftlichen Disziplinen sowie von der Unterstützung von Kulturschaffenden, Denkern und Forschern geprägt war.

Ligne 6 Villa Sauber
17 avenue Princesse Grace
nmnm.mc
D
Der Japanische Garten

Dieser Garten wurde in 1994 auf Anordnung des Fürsten Rainier III unter Wahrung der strengsten Grundsätze des Zen-Gedankenguts vom Landschaftsarchitekten Yasuo BEPPU (Gewinner des Großen Preises der Blumenausstellung in Osaka 1990) angelegt und bietet mitten im Fürstentum einen Ausflug ins Land der aufgehenden Sonne.

Besuchszeit 1h00
Lignes 1, 5, 6 Portier
Avenue Princesse-Grace
visitmonaco.com