Die Ballets de Monte-Carlo 2019/2020

Erscheinungsdatum: 11.10.2019
Am 23. Oktober 2019 startet die Compagnie des Ballets de Monte-Carlo im Fürstentum die Saison 2019/2020.  

Auch in diesem Jahr führt die Compagnie des Ballets de Monte-Carlo im Fürstentum ein reichhaltiges Programm auf.

Vom 23. bis 25. Oktober 2019 - Salle Garnier der Oper von Monte-Carlo

„En Compagnie de Nijinsky“ ist eine 4 Ballette umfassende Kreation:

         Daphnis & Chloé (Choreografie von Jean-Christophe MAILLOT, Musik von Maurice RAVEL)
         Der Geist der Rose (Choreografie von Marco GOECKE, Musik von Karl Maria VON WEBER)
         Aimai-je un rêve (Choreografie von Jeroen VERBRUGGEN, Musik von Claude DEBUSSY)
         Petruschka (Choreografie von Johan INGER, Musik von Igor STRAWINSKY)

Die Tänzer der Compagnie des Ballets de Monte-Carlo werden vom Philharmonieorchester von Monte-Carlo unter der Leitung von Kazuki YAMADA begleitet..

Vom 5. Bis zum 7. November 2019  – Atelier des Ballets de Monte-Carlo
Im Rahmen der Imprévus öffnen die Ateliers der Ballets de Monte-Carlo ihre Türen für die Öffentlichkeit. Die Besucher können dabei die Realität dieser hochqualifizierten Ausbildung erleben, die es den Studenten der Akademie ermöglicht, einen Platz in den besten internationalen Ensembles zu finden.

Vom 4. bis 6. Dezember 2019  – Atelier des Ballets de Monte-Carlo
Im Rahmen der Imprévus bieten die Ateliers der Ballets de Monte-Carlo einem privilegierten Publikum eine Vorschau auf die Kreation, die Jean-Christophe MAILLOT für das Jahresende vorbereitet.

Vom 27. Dezember bis 5. Januar 2020 – Salle des Princes, Grimaldi Forum
Die Compagnie des Ballets de Monte-Carlo wird die Kreation Coppél-i.A. seines Choreografen und Direktors Jean-Christophe MAILLOT aufführen. Während Erotik in das Leben zweier junger Menschen Einzug hält, stellt ein künstliches Wesen in Frage, was sie über Liebe zu wissen glaubten ... Jean-Christophe MAILLOT, der diesen Klassiker des romantischen Repertoires aufgreift, lässt das Publikum an einer Reflexion über die Suche nach dem idealen Partner in einer technologisch fortschrittlichen Gesellschaft teilhaben. Ist es immer noch das Wesen aus Fleisch und Blut, das uns vertraut ist, oder ein anderes Wesen, das unsere Zugehörigkeit zur Menschheit in Frage stellt?

2. bis 4. April 2020  – Atelier des Ballets de Monte-Carlo
Im Rahmen der Imprévus wird ein dritter Workshop organisiert. Wenige Meter von den Tänzern entfernt hat das Publikum das Privileg, in diese einzigartige Atmosphäre einzutauchen, die im Atelier herrscht, wenn die Premiere einer Show näherkommt.    

23. bis 26. April 2020 – Grimaldi Forum
Die Tänzer der Ballets de Monte-Carlo werden ein ambitioniertes bunt gemischtes Programm aufführen, das technisch und künstlerisch anspruchsvolle Werke beinhaltet:
              Altro Canto I von Jean-Christophe Maillot
              Quatre tempéraments von George BALANCHINE
              Casi Casa von Mats EK.

7. bis 9.  Mai 2020 – Atelier des Ballets de Monte-Carlo
Im Rahmen der Imprévus werden Tänzer der Ballets de Monte-Carlo hinter den Vorhängen zusammen mit jungen Bühnenbildnern des Palais Bosio eine neue Choreografie entwickeln.

26. bis 28. Juni 2020 – Salle Garnier der Oper von Monte-Carlo
Die Studenten der Académie Princesse Grace geben ihre traditionelle Gala zum Ende des Studienjahres, eine Chance, einige von ihnen das letzte Mal zu sehen,  bevor sie zu ihren neuen Ensembles wechseln.

4. Juli 2020 – 18 Uhr – Place du Casino in Monte-Carlo
Für die zweite Ausgabe des Tanzfestivals F(ê)aites de la danse! laden die Ballets de Monte-Carlo mit ihrem Choreografen Jean-Christophe MAILLOT das Publikum erneut ein, den Tanz in all seinen Formen zu feiern. Gehen Sie zum Place du Casino von Monte-Carlo und wagen Sie ein paar Schritte ...

VERANSTALTUNGSORTE

Fotonachweis: Alice BLANGERO